Unterstützung durch dichtes Netzwerk

Sozialvernetzungstreffen Flachgau / Problemen frühzeitig entgegenwirken

Salzburger Landeskorrespondenz, 21.05.2019
 

(LK)  Besser miteinander kommunizieren und kooperieren: Soziale Einrichtungen im Flachgau hielten gestern ihr 30. Sozialvernetzungstreffen in Neumarkt ab. Dabei wurden neue Angebote vorgestellt und auch überregionale Themen diskutiert. Landesrätin Andrea Klambauer hob dabei das dichte Netzwerk an Unterstützungsangeboten für die Familien in Salzburg hervor und betonte: „Wesentlich ist für mich, dass wir präventiv unterstützen und somit dem Entstehen von Problemen bereits frühzeitig entgegenwirken“.  

Organisiert wurde die Veranstaltung von Forum Familie Flachgau, akzente und dem Caritas Zentrum Neumarkt. Teilgenommen haben unter anderem Mitarbeitende von Beratungsstellen aus dem Sozial-, Jugend- sowie Bildungsbereich, der Eltern- und Familienberatung, der Caritas oder auch Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter. „Wichtig ist, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen Organisationen und Vereine voneinander wissen und somit die Familien darüber informieren können“, hob Klambauer die Bedeutung solcher Treffen hervor. BT_190521_41 (sab/kg)

Medienrückfragen: Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum