Felsvorsprung an der Katschbergstraße wird abgetragen

Sprengungen in Untertauern / Sperre der B 99 in der Nacht

Salzburger Landeskorrespondenz, 20.05.2019
 

(LK) „Achtung Sprengung“ heißt es derzeit fast jeden Abend bei der so genannten Zederhauser Umkehr im Gemeindegebiet von Untertauern. Dort, an diesem engen und kurvigen Abschnitt der B 99 befindet sich unmittelbar neben der Katschberg Straße eine Felsnase, die nun abgetragen wird. „Es handelt sich um ein bereits länger geplantes Projekt, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Es wird bis zum Beginn der Hauptreisezeit abgeschlossen sein“, so Verkehrslandesrat Stefan Schnöll.

 

Es handelt sich um einen Felsvorsprung in steilem Gelände, der unmittelbar neben der Straße aufragt. „Da das Gestein bereits Risse aufweist, wurde vom Landesgeologischen Dienst empfohlen, diese Formation abzutragen“, erläutert Bauleiter Andreas Kreuzer vom Referat Landesstraßenverwaltung. Insgesamt müssen 5.000 bis 5.500 Kubikmeter Fels entfernt werden. Damit wurde eine Baufirma beauftragt. Die Vorbereitungen für die Arbeiten haben Anfang vergangener Woche begonnen.

     Schicht für Schicht gesprengt

Das Gestein wird nun in Etappen - Schicht für Schicht - gesprengt und abgetragen. Dafür wird die Nordrampe der B 99 von Montag bis Samstag jeweils von 16.00 bis 6.30 Uhr total gesperrt. Tagsüber ist die Katschbergstraße einspurig zu befahren, es gibt eine Ampelregelung. Sonntag und Montag ist die Straße in der Nacht ebenfalls einspurig offen. Die Bauarbeiten werden bis Anfang Juli dauern. LK_190520_21 (kg/mel)

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-3341, Mobil: +43 664 6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum