Satte Zugewinne für ÖVP, Verluste für SPÖ, FPÖ und Grüne

Vorläufiges Ergebnis der EU-Wahl 2019 ohne Wahlkarten in Salzburg

Salzburger Landeskorrespondenz, 26.05.2019
 

(LK) Die heutige EU-Wahl hat im Land Salzburg eine klare Siegerin: Die ÖVP kam auf 44,2 Prozent. SPÖ und FPÖ erreichten 17,8 beziehungsweise 15,3 Prozent, die Grünen 12,8, NEOS verbucht 8,1. Dies ist das vorläufige Endergebnis ohne Wahlkarten (circa 42.000), die am Montag ab 9 Uhr ausgezählt werden.

Die erstmals antretende Liste Europa Jetzt erreichte ein Prozent, die KPÖ 0,7. Gegenüber der vorangegangenen EU-Wahl 2014 gewann die ÖVP 12 Prozentpunkte (PP) dazu, SPÖ und FPÖ verloren in beinahe gleichem Ausmaß (3,5 beziehungsweise 3,3 PP), die Grünen 1,3. NEOS konnte um einen Prozentpunkt zulegen.

Rund 42.000 Wahlkarten abgegeben

Rund 42.000 Wahlkarten wurden abgegeben, die Beteiligung im Land Salzburg lag damit bei circa 58 Prozent. Die Wahlkarten werden am Montag ab 9 Uhr ausgezählt. Bereits in der Früh (circa 6 Uhr) gibt es eine Wählerstromanalyse für das Bundesland sowie eine Zusammenstellung von Besonderheiten zu dieser Wahl. LK_190526_65 (sm/mel)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum