Experimentierfreudig wie eh und je

35 Jahre Galerie Eboran / Jubiläumsausstellung mit Arbeiten von Konrad Winter

Salzburger Landeskorrespondenz, 23.05.2019
 

(LK)  Eine Zahnarztpraxis, eine aufgelassene Reifenhalle, eine ehemalige Polizeiwachstube und jetzt 200 Quadratmeter in einem Neubau in Lehen. Die Galerie Eboran feiert ihr 35-jähriges Bestehen und ist so experimentierfreudig wie eh und je. „Die Galerie ist eine Salzburger Institution mit einer außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte“, sagte Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn, der gestern die Jubiläumsausstellung mit Bildern von Konrad Winter eröffnete.

„Eboran bespielte ungewöhnliche Standorte in unserer Stadt mit einem experimentierfreudigen Ausstellungsprogramm. Ein weiteres Markenzeichen ist, dass sie viele junge Künstlerinnen und Künstler entdeckt hat, die mittlerweile weit über die Grenzen Salzburgs bekannt sind“, so Schellhorn, der weiters betonte: „Galeristin Veronika Hitzl hat sich mit ihrem Team viel getraut und viel erreicht. Ich möchte mich für ihren Mut und ihr Engagement bedanken.“ Die Galerie präsentiert vorwiegend Positionen gegen den Mainstream, sowohl von international arrivierten, als auch von noch völlig unbekannten Kunstschaffenden, die hier ihre erste Chance erhalten. Mehr auf www.eboran.at BT_190523_20 (kg/mel)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum