Es werde Licht am Bürglsteinweg

Leader-Projekt macht es möglich / Durchgehende Beleuchtung für beliebten Spazierweg am Wolfgangsee

Salzburger Landeskorrespondenz, 31.05.2019
 

(LK)  Der Bürglsteinweg – spektakulär mit freitragenden Stahlelementen über dem Wolfgangsee hängend, wichtige Verbindung von Strobl nach St. Wolfgang für Einheimischen und wie Gäste, beliebt bei Senioren und sogar barrierefrei. Über ein EU-Leader-Projekt wird nun eine Beleuchtung finanziert, „der Weg wird dadurch noch attraktiver und sicherer gemacht“, so Landesrat Josef Schwaiger.

„Über die Leader-Programme können Projekte in den Gemeinden realisiert werden, die sonst nicht möglich wären. Der Bürglsteinweg ist ein gutes Beispiel, wie die Region für Einheimische und Gäste attraktiver gestaltet wird. So kommen die EU-Mittel direkt bei den Salzburgerinnen und Salzburgern an“, betont Landesrat Josef Schwaiger. „17,7 Millionen Euro fließen in der aktuellen Förderperiode 2014 bis 2020 in die sechs Leader-Regionen Salzburgs. 80 Prozent des Geldes kommen aus der Europäischen Union, der Rest von Bund und Land, um den ländlichen Raum zu stärken.“

Weg wird „erleuchtet“

Das Leader-Projekt sieht nun eine durchgehende Beleuchtung des gesamten Rundweges von der Klausbrücke in Strobl bis zur Einmündung des Weges in die L546a St. Wolfgang Straße in St. Wolfgang vor. Das erhöht die Attraktivität und Sicherheit, insbesondere für Seniorinnen und Senioren steigt damit die zeitliche Nutzungsmöglichkeit, ein Gewinn für alle.

125.000 Euro Gesamtkosten

Die Gesamtkosten für die Beleuchtung belaufen sich auf 125.000 Euro. An der Förderung in Höhe von 75.000 Euro über Leader beteiligen sich EU, Bund sowie die beiden Länder Oberösterreich und Salzburg. Projektträger ist die Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft (WTG). Die Fertigstellung ist für Mitte 2020 geplant.

Einzigartig: Direkt über dem See hängend

Der Spazierweg Bürglstein wird durch seine Lage am Wolfgangsee und gute Erreichbarkeit sowohl von Gästen als auch von Einheimischen gerne genutzt. Er ist großteils mit freitragenden Stahlelementen ausgeführt, am Boden mit Holzplanken ausgestattet. Durch diese Bauweise und unmittelbar über dem Wolfgangsee hängend gilt der Weg als einzigartig und ist sogar barrierefrei. Das naheliegende Seniorinnen- und Seniorenheim der Gemeinde Strobl am Wolfgangsee und das Bundesinstitut für Erwachsenenbildung in St. Wolfgang ist beliebter Start- und Zielpunkt des Weges. Auch Familien nutzen den Weg gerne, da er für Kinderwagen geeignet ist. Der Bürglstein-Spazierweg wurde 1983 vom damaligen Bundespräsidenten Rudolf Kirchschläger eröffnet. LK_190531_51 (grs/mel)

Medienrückfragen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum