150 „Pinguine“ hatten Spaß im Wasser

Acht Volksschulen beim Wettbewerb im Sportzentrum Rif eifrig dabei

Salzburger Landeskorrespondenz, 27.05.2019
 

(HP)  Rund 150 Volksschüler aus dem Flachgau, Tennengau und der Stadt Salzburg zeigten heute, Montag, beim Pinguin-Cup des Jugendrotkreuzes Salzburg im Sportzentrum Rif ihr Können im kühlen Nass: So standen Schwimmen in der Staffel oder Retten eines Kindes auf der Luftmatratze ans Ufer auf dem Programm.

„Kinder verbringen gerne viel Zeit im Wasser. Daher ist es wichtig, dass sie sicher schwimmen können. Das Jugendrotkreuz hat mit dem Pinguin-Cup eine schöne Möglichkeit geschaffen, Sicherheit beim Schwimmen zu üben und die Gefahr von Unfällen zu senken. Und wenn die Kinder das alles können, dürfen auch die Eltern die Zeit am Wasser sorgenlos genießen“, unterstreicht Familienlandesrätin Andrea Klambauer, die heute den Kindern beim Wettbewerb einen Besuch abstattete. Und Sportlandesrat Stefan Schnöll betont: „Mit dem Pinguin-Cup leistet das Salzburger Jugendrotkreuz einen wichtigen Beitrag, um die Schwimmfähigkeiten der Volksschülerinnen und Volksschüler auszubauen.“

Pinguin-Cups im ganzen Land

Das Jugendrotkreuz organisiert Pinguin-Cups im ganzen Land Salzburg. „Das machen wir vor allem, um die Schülerinnen und Schüler zu motivieren, ihnen Mut zu machen und die Begeisterung zu wecken. So fördern wir nicht nur den Spaß am Sport, sondern helfen auch, Gefahren zu reduzieren“, erklärt Gerald Gutschi vom Salzburger Jugendrotkreuz.

25 Teams im Wasser

Beim Pinguin-Cup geht es nicht um die schnellsten und besten Schwimmer, im Fokus steht die Freude daran. Mit dabei waren heute 25 Teams aus den Volksschulen Obertrum, Straßwalchen, Josefiau, Leopoldskron-Moos, Maxglan 2, Abtenau, Hallein Rif-Rehhof und Hallein-Stadt. LK_190527_50 (grs/mel)

Medienrückfragen: Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at; Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-4941, Mobil: +43 664 6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum