Spatenstich für neues Studentenwohnheim in Rif

Holzbau mit 66 Zimmern / Fertigstellung im Juni 2020

Salzburger Landeskorrespondenz, 29.05.2019
 

(LK) Mit dem Spatenstich erfolgte heute der offizielle Baubeginn für das neue Studierendenwohnheim auf dem Areal des Universitäts- und Landessportzentrums Salzburg/Rif. Ein weiterer wichtiger Faktor für ideale Rahmenbedingungen für die Sportstudenten.

„Das ULSZ Rif vereint eine universitäre Ausbildungsstätte mit optimalen Trainingsbedingungen für Sportlerinnen und Sportler, sowohl im Spitzen-, Universitäts- und Behindertensport. Ich freue mich sehr, dass wir in Zukunft diesen Standort deutlich aufwerten, indem wir ein neues Studentenwohnheim in Holzbauweise mit 66 Zimmern errichten“, so Wohnbaulandesrätin Andrea Klambauer. „Profitieren werden in erster Linie Sportstudierenden, für die es gleich neben besten Trainingsbedingungen nun auch ein optimales Wohnangebot gibt“, ergänzt Sportlandesrat Stefan Schnöll.

Erschwingliches Wohnen für Studierende

Für Landesrätin Klambauer ist das Projekt eine „Bereicherung für Salzburg als Heimat vieler Spitzensportlerinnen und -sportler und als Universitätsstandort. Mit der Wohnbauförderung können wir hier Wohnmöglichkeiten schaffen, die auch für Studentinnen und Studenten erschwinglich sind.“

Moderne und nachhaltige Bauweise

Das dreigeschoßige Gebäude mit einer Wohnnutzfläche von rund 2.000 Quadratmetern entsteht zwischen den Sporthallen des ULSZ Rif und den Parkplätzen. Knapp zwei Millionen Euro an Wohnbauförderungsgeldern fließen in das Bauvorhaben, das insgesamt rund fünf Millionen Euro kostet und von der Gemeinnützigen Wohn- und Siedlungsgenossenschaft „salzburg“ verwirklicht wird. Betreiber ist die Wirtschaftshilfe für Studierende Salzburgs. Neben der innovativen Holzbauweise wird auch ein nachhaltiges Energiekonzept– mit einer Luftwärmepumpe und Photovoltaikanlage – umgesetzt. Im Untergeschoß entsteht ein Clubraum für den Jugendtreff der Stadtgemeinde Hallein. LK_190529_20 (kg/mel)

Medienrückfragen: Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at und Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-4941, Mobil: +43 664 6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum