Diplome für 174 junge Finanzexperten

Wirtschaftswissen durch außerschulische Weiterbildung

Salzburger Landeskorrespondenz, 29.05.2019
 

(HP) 174 junge Finanzexperten erhielten gestern im Kongresshaus in St. Johann ihre Diplome für Wirtschaftswissen. Sie hatten in diesem Schuljahr an der Raiffeisen Finanzakademie teilgenommen. Bildungslandesrätin Maria Hutter und Generaldirektor Günther Reibersdorfer gratulierten herzlich.

Ziel der Finanzakademie ist es, Kindern und Jugendlichen wirtschaftliche Zusammenhänge sowie Kompetenzen zum verantwortungsvollen Umgang mit Geld zu vermitteln. Die Ausbildungsmodule reichen von Finanzierung, Veranlagung und Marketing bis hin zu Personalmanagement und Rhetorik.

Außerschulische Weiterbildung wertvoll 

Bildungslandesrätin Maria Hutter betonte bei der Diplomverleihung: „Im Schulunterricht wird die große Bandbreite des zu vermittelnden Wissens abgedeckt. Auf Grund der Fülle der Informationen ist es in vielen Bereichen nicht möglich, in die Tiefe zu gehen. Das Banken- und Versicherungswesen ist sehr komplex und würde im schulischen Unterricht einfach den Rahmen der Möglichkeiten sprengen. Ich finde es daher wirklich großartig, dass Raiffeisen mit seiner Finanzakademie Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bietet, hier einen besseren und tieferen Einblick zu bekommen.“

Finanzakademie als ideales Lernfeld

„Unabhängig in welchem Beruf junge Menschen ihre Karriere starten, wirtschaftliches Wissen und unternehmerisches Denken und Handeln werden immer wieder gefordert, sei es als Handwerker oder als Manager. Die Raiffeisen Finanzakademie ist ein ideales Lernfeld, um sich wirtschaftliche Kenntnisse selbst zu erarbeiten und diese besser zu verstehen. Diese Faktoren können erheblich zu einer bewussten Berufswahl beitragen. Künftigen Arbeitgebern signalisiert eine derartige Zusatzqualifikation Zielstrebigkeit, Engagement und Durchsetzungskraft“, ist Raiffeisen-Generaldirektor Dr. Günther Reibersdorfer überzeugt. LK_190529_41 (sab/mel)

Medienrückfragen: Christian Blaschke, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum