Wichtige Schlüsselstelle um 400.000 Euro saniert

Brücke am Lammerweg ist Lebensader für Abtenau / FELS und Gemeinde teilen sich die Kosten

Salzburger Landeskorrespondenz, 07.06.2019
 

(LK) 50 Jahre hatte die Brücke Nr. 6 am Lammerweg auf dem Buckel, jetzt wurde die vielbefahrene Schlüsselstelle in Abtenau um 400.000 Euro generalsaniert. „Jeder Cent ist hier gut investiert, denn diese wichtige Verbindung erschließt nicht nur Wohn- und Lebensraum, sondern ist auch Grundlage für die land- und forstwirtschaftliche Nutzung von zirka 20 Quadratkilometern in der Gemeinde“, so Landesrat Josef Schwaiger bei einem Lokalaugenschein in Abtenau.

 

 

Die Kosten für die neue Lebensader teilen sich mit 70 Prozent der Fonds zur Erhaltung des ländlichen Straßennetzes (FELS) und 30 Prozent die Gemeinde Abtenau. „In nur 15 Wochen wurden die Arbeiten abgeschlossen. Auflager, Mittelpfeiler und Tragwerk wurden erneuert“, so Landesrat Schwaiger, der schnell handeln musste. Bei einer Brückenüberprüfung vor wenigen Monaten offenbarte sich der desolate Zustand der Brücke, sie war nur mehr eingeschränkt nutzbar. „Für große Teile des Abtenauer Ortsgebietes wie den Radochsberg, den Ortsteil Gschwandt oder auch die Gemeinde Rußbach ist die Lammerstraße 1 eine wichtige Verbindung“, unterstreicht Bürgermeister Johann Schnitzhofer.

2.000 Arbeitsstunden

Ganze 2.000 Arbeitsstunden stecken in der neuen Brücke, sie ist 38,5 Meter lang und nun 4,90 Meter breit, 180 Tonnen Asphalt wurden aufgebracht. „Diese wichtige Verbindung trägt nun 40 Tonnen im Alleingang, das ist wichtig, um in diesem Bereich effektiv und vernünftig wirtschaften zu können“, betont Schwaiger.

Daten und Fakten zum FELS

  • Fonds zur Erhaltung des ländlichen Straßennetzes FELS
  • Gespeist von Land Salzburg, Gemeinden und Gemeindeausgleichsfonds (GAF)
  • Zirka zehn Millionen Euro pro Jahr werden in Salzburg investiert
  • Ländliches Wegenetz mit zirka 3.000 Kilometer. Zum Vergleich: Autobahnen und Schnellstraßen mit zirka 150 Kilometer, die Landesstraßen umfassen zirka 1.400 Kilometer. LK_190607_70 (mel/grs)

Mehr Informationen

 

Medienrückfragen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Melanie Hutter/Landes-Medienzentrum