Ein Speiselokal in Schülerhand

Kleßheimer Tourismusschüler führen im Sommer ein Popup-Restaurant in Obertrum

Salzburger Landeskorrespondenz, 07.06.2019
 

(LK)  Das nennt man Lernen an der Wirklichkeit: Schüler der Tourismusschule Kleßheim führen den ganzen Sommer über ein Restaurant in Obertrum. „Ein völlig neuer Weg, Jugendliche für den Tourismus zu begeistern. So lernt unser Gastronomie-Nachwuchs das Gewerbe aus erster Hand“, zeigt sich Landeshauptmann Wilfried Haslauer bei der heutigen Eröffnung des neuen Popup-Speiselokals erfreut.

Hinter dem Projekt stehen die leidenschaftlichen Gastronomen Peter Huber, Geschäftsführer „Die Weiße“, und Hans Graf. In ihrem Heimatort Obertrum haben in der Vergangenheit viele Lokale geschlossen. Sie haben nun das ehemalige Lokal La Vida in der Gewerbestraße gepachtet und führen das Projekt mit den Schülern durch. Das Besondere daran: Das Personal besteht ausschließlich aus Schülern. Jene der vierten Klassen sind die Geschäftsführer, die jüngeren arbeiten in den Abteilungen mit und lernen im Wechsel alle Restaurant-Bereiche kennen.

Lernen im Echtbetrieb

„Seit Jänner laufen die Vorbereitungen. Es wurde eine Speisekarte entwickelt, Dienstpläne wurden erstellt, die Einrichtung wurde adaptiert. Insgesamt wurden an die 50.000 Euro investiert“, berichtet Leonhard Wörndl, Direktor der Tourismusschule Kleßheim. LK_190607_60 (sm/grs)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum