Kraftwerk Gries: Sauberer Strom „hausgemacht“

Neuer Energie-Erzeuger an der Salzach versorgt 10.000 Haushalte

Salzburger Landeskorrespondenz, 13.06.2019
 

(HP)  Das neue Salzachkraftwerk von Salzburg AG und Verbund im Ortsteil Gries in Bruck an der Großglocknerstraße versorgt 10.000 Haushalte mit umweltfreundlich erzeugtem Strom. „50 Millionen Euro an Investitionen setzen einen starken Wirtschaftsimpuls, liefern saubere Energie und tragen zur Erreichung der Klimaziele bei“, betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer bei der heutigen Eröffnung des neuen „Großlieferanten“.

 

Im Herbst 2016 erfolgte der Spatenstich in Gries und setzte den gemeinsamen Ausbau der Wasserkraft von Salzburg AG und Verbund fort, denn: Innerhalb von vier Jahrzehnten sind so alle fünf Kraftwerke zwischen St. Johann im Pongau und Pfarrwerfen an der Salzach entstanden. An die 100 Unternehmen waren an der Baustelle in Gries im Einsatz.

4,2 Millionen Euro aus dem GAF

Das Land Salzburg unterstützte Infrastrukturmaßnahmen der Gemeinde, die in Zusammenhang mit dem Kraftwerk stehen, mit rund 4,2 Millionen Euro aus dem Gemeindeausgleichsfonds (GAF). „Ein wesentlicher Beitrag zur Ermöglichung dieses bedeutenden Projekts“, betont Haslauer. Nebeneffekt: Bei Oberhof konnte so eine dauerhafte Abfahrt von der B311 Pinzgauer Straße errichtet werden.

Daten und Fakten

  • Leistung: 8,85 Megawatt
  • Regelarbeitsvermögen: rund 42 Millionen Kilowattstunden
  • Ausbaudurchfluss: 115 Kubikmeter pro Sekunde
  • Rohfallhöhe: 8,9 Meter
  • Turbinen: zwei Kaplan-Rohrturbinen
  • Investitionssumme: rund 50 Millionen Euro

LK_190613_61 (sm/mel)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum