Schernberg: Kicken, Kunst und gleiche Chancen

Fußball-Turnier auf einem etwas anderen Platz

Salzburger Landeskorrespondenz, 14.06.2019
 

(LK)  Er ist bucklig, er ist grün, er ist naturbelassen und doch gestaltet. Ein Fußballplatz wie kein anderer. Die Bewohner von Provinzenz Schernberg, einer Einrrichtung für Menschen mit Behinderungen in Schwarzach, feiern heute die Einweihung „ihres“ Platzes mit einem Turnier. Für Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn ein Symbol für Chancengleichheit.

„Uns zeigt dieses Kunstwerk, das nicht auf Anhieb als solches zu erkennen ist, wie sehr uns ein künstlerisches Umfeld bereichern, anregen und inspirieren kann“, so Schellhorn. Gerhard Treml hat den hügeligen Fußballplatz entworfen: „Eine bucklige Wiese wird zum Parcours mit neuen Spielregeln, welche die Natur vorgibt.“ Acht Mannschaften, Menschen mit und ohne Behinderungen, nahmen unter den wachsamen Augen eines international erfahrenen Schiedsrichters am Wettbewerb teil.

Selbstbestimmtes Leben mit Ausblick

Die Anlage von Provinzenz Schernberg befindet sich auf einem sonnigen Plateau in Schwarzach im Pongau. Das renovierte Schloss und zwei 2018 neu errichtete Wohnhäuser bieten insgesamt zehn Wohngemeinschaften mit je acht Personen ausreichend Platz. Im Tageszentrum mit großzügigen Gruppenräumen sind Werkstätten für handwerkliche und kreative Arbeiten sowie Räume für musische und bedarfsorientierte Angebote untergebracht. LK_190614_60 (sm/mel)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum