Schnuppern im Olympiazentrum

Schüler aus Saalfelden und Vöcklabruck schauten den Top-Athleten über die Schulter und konnten wie Spitzensportler trainieren

Salzburger Landeskorrespondenz, 19.06.2019
 

(HP)  Wie sieht das tägliche Training von Österreichs Spitzensportlern aus? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gab es im Olympiazentrum Salzburg-Rif für Schüler aus Saalfelden und Vöcklabruck. „Hier werden die Top-Athleten hervorragend betreut und gefördert. Beim ‚Olympic Day‘ können Jugendliche die Institution besser kennenlernen und mit vielen Spitzensportlern in Kontakt treten“, so Landesrat Stefan Schnöll.

Alljährlich bekommen rund um den Globus tausende Menschen an diesem Tag Einblick in das Training und das Leben internationaler Top-Athleten und feiern den damit verbundenen Gründungstag des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

Trainieren wie die Profis

In Salzburg-Rif stehen das Ausprobieren und das Kennenlernen einzelner Inhalte in den Bereichen Spitzensporttraining, Sportpsychologie oder Ernährung an vorderster Stelle: den Stars über die Schulter blicken, Trainingseinheiten und wissenschaftliche Tests am eigenen Leib ausprobieren und wertvolle Tipps von den Psychologen und einer Ernährungswissenschafterin.

Technik im Dienst des Sports erfahren

Im Labor des Fachbereichs für Sport- und Bewegungswissenschaften wurde die Kraft in der Beinstreckmuskulatur gemessen. Und beim 60-Meter-Sprint konnten die Schüler die Bodenkontaktzeit jedes einzelnen Schrittes erheben und analysieren. Im Ausdauerlabor wurden der Nutzen einer Spiro-Ergometrie und der Ablauf eines „Wingate-Tests“ erklärt und ausprobiert, während eine Tür weiter den Schülern ein sportpsychologisches Testverfahren, der Reiz-Reaktionstest, gezeigt und natürlich selber ausprobiert wurde. Dieser Test gibt Auskunft darüber, wie schnell Informationen verarbeitet und in motorische Handlungen umgesetzt werden können. LK_190619_63 (sm/grs)

Medienrückfragen: Fabian Scharler, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-3341, Mobil: +43 660 5588134, E-Mail: fabian.scharler@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum