Goldegger Dialoge widmen sich dem Begehren

Spannende Vorträge, Diskussionen und Workshops auf dem Programm

Salzburger Landeskorrespondenz, 21.06.2019
 

(HP) Die 38. Goldegger Dialoge sind heuer dem Thema „Begehren, Gier und Glück“ gewidmet. Für Landesrätin Andrea Klambauer ist der Begriff des Begehrens im Wandel begriffen. „Dies äußert sich auch in einem Aufbegehren vieler junger Menschen, denen längst bewusst ist, dass sich materieller Konsum nicht stets weiter steigern kann“, so die Wissenschaftsreferentin bei der gestrigen Eröffnung.

Den Auftaktvortrag hielt der bekannte Arzt, Psychologe und Psychotherapeut Michael Lehofer in launiger und trotzdem tiefgehender Form zum Thema „Schön, etwas lassen zu können …“. Zahlreiche weitere spannende Vorträge, Diskussionen und Workshops erwarten die Besucherinnen und Besucher noch bis 22. Juni. Für Klambauer steht jedenfalls fest: „Die Goldegger Dialoge schaffen es jedes Jahr, ein Thema aufzugreifen, das die Menschen berührt. Dies führt zu Selbstreflexion und einem Erspüren dessen, was glücklich macht.“ BT_190621_40 (sab/grs)

Medienrückfragen: Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum