Stars der Paralympics von morgen gesucht

70 Kinder und Jugendliche beim Talent Day in Rif

Salzburger Landeskorrespondenz, 02.07.2019
 

(LK) Sportasse von morgen gesucht: Beim Talent Day des Österreichischen Paralympischen Committee (ÖPC) im Universitäts- und Landessportzentrum Salzburg-Rif testeten heute 70 Kinder und Jugendliche der Sonderschule Bischofshofen, der Schule für körperbehinderte Kinder in Salzburg und der Polytechnischen Schule Taxenbach mit großer Begeisterung zehn paralympische Sportarten. Als Coaches standen Profis wie Günther Matzinger oder Thomas Geierspichler mit Rat und Tat zur Seite.

Für die zum überwiegenden Teil körper- oder sehbehinderten Mädchen und Burschen standen Badminton, Bogenschießen, Leichtathletik, Radfahren, Rudern, Schwimmen, Segeln, Tennis, Tischtennis und Rollstuhlbasketball zur Wahl. „Es ist großartig, dass sich so viele Schülerinnen und Schüler sportlich betätigen, neue Sportarten testen und vor allem Spaß dabei haben. Vielleicht sehen wir die eine oder den anderen schon in ein paar Jahren bei den Paralympics“, so Sportlandesrat Stefan Schnöll zur gelungenen Veranstaltung. Auch für ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat war der Talent Day im ULSZ Salzburg-Rif ein voller Erfolg, die Begeisterung bei allen spürbar. „Es freut uns, dass dieses Pionierprojekt unglaublich großen Anklang findet und wir so viele Kinder und Jugendliche in Bewegung bringen konnten, viele davon zum ersten Mal“, so Rauch-Kallat. BT_190702_40 (sab/sm)

 

Medienrückfragen: Fabian Scharler, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-3341, Mobil: +43 660 5588134, E-Mail: fabian.scharler@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum