Ausgezeichneter Nachwuchs für die heimische Landwirtschaft

Rostock-Preis für junge und engagierte Persönlichkeiten

Salzburger Landeskorrespondenz, 07.07.2019
 

(LK) Jugendliche bei der Ausbildung fördern, damit sie mit Fachwissen und Herzblut den elterlichen Hof weiterführen und damit der Landflucht entgegenwirken – das will die Jungbauernstiftung von Reinhold und Anna Rostock erreichen. Zwölf Absolventen von Salzburgs Landwirtschaftsschulen (LFS) wurden dieser Tage für vorbildliche Leistungen ausgezeichnet. Sie dürfen sich über rund jeweils 500 Euro Unterstützung freuen.

„In den landwirtschaftlichen Schulen werden die Jugendlichen nicht nur fachlich hervorragend ausgebildet, sie reifen dort auch zu Persönlichkeiten heran und lernen, wie man zwischenmenschliche Herausforderungen meistert. Der Rostock-Preis honoriert die ausgezeichnete schulische Leistung und das großes Engagement für die Klassengemeinschaft“, so Stiftungsvorsitzender Landesrat Josef Schwaiger bei der Überreichung an Preisträgerin Anja Höckner von der Landwirtschaftsschule Kleßheim. Der Preis wird vom Salzburger Heimatwerk und den Lagerhäusern unterstützt.

Heuer ausgezeichnete an den LFS

  • Anna Höckner, Maximilian Hirscher und Markus Niederreiter (LFS Kleßheim)

  • Christoph Bichler und Elias Peitler (LFS Tamsweg)

  • Andrea Hettegger, Laura Gruber und Jakob Steinberger (LFS Winklhof)

  • Maria Prantner, Eva Gehwolf, Matthias Huber und Michael Mayr (LFS Bruck)

Auch Ursprung-Projekte prämiert

Auch an der HBLA Ursprung wurden heuer drei Projekte mit Rostock-Preisen ausgezeichnet. Sie beschäftigen sich mit der Bekämpfung der Varroa-Milbe bei Bienen, Humusaufbau und Stalleinreichungen in Selbstbauweise. LK_190707_60 (sm/mel)

Medienrückfragen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum