Landwirtschaftsschulen hissen weiße Fahne

Alle 95 Schülerinnen für Betriebs- und Haushaltsmanagement haben bestanden

Salzburger Landeskorrespondenz, 06.07.2019
 

(LK)  Erfreuliches zum Schulschluss an allen drei Schulstandorten der Landwirtschaftsschulen mit der Fachrichtung Betriebs- und Haushaltsmanagement: Von den 95 zu den Abschlussprüfungen angetretenen Schülerinnen haben es alle geschafft, davon 36 mit ausgezeichnetem und 26 mit gutem Erfolg. „Die Absolventinnen sind nun ausgestattet mit vielen Ideen für ihre Zukunft und werden in Zukunft souverän ‚ihre Frau‘ stehen. Den Job haben sie längst alle in der Tasche“, so Landesrat Josef Schwaiger, der bei der Zeugnisverteilung in Kleßheim dabei war.

Die Abschlussarbeiten in Kleßheim zeigen die Breite des Ausbildungsspektrums: Von den Schülerinnen geschaffenen Produkte für die Marke „Gescheit Gsund“ für Hausmittel für den Alltag mit Marketingkonzept einschließlich Logo, Etiketten und Folder über eine kritische Auseinandersetzung mit der Verführung des Konsumenten bis zu Produkten aus der Region verbunden mit Tipps für den Direktvermarkter und Projekt für einen barrierefreien Urlaub am Bauernhof.

20 Jahre Spezialisierung am Standort Kleßheim

Und nicht nur erfolgreiche Absolventinnen gab es zu feiern, sondern auch 20 Jahre dieser Fachrichtung am Standort Kleßheim. „Die vielfältigen Projekte der Schülerinnen, ihre hervorragenden Fähigkeiten im Lebensmittelhandwerk und in der Vermarktung sowie ihre hohe soziale Kompetenz zeigen, dass die Schule auch nach erfolgreichen 20 Jahren eine moderne und zukunftsorientierte Ausbildung anbietet und die Absolventinnen bestens auf das Berufsleben vorbereitet sind“, so Schwaiger.

Von Hauswirtschaft zu Betriebsmanagement

1995 wurden die Schule in Kleßheim und das Internat erweitert. 1998/1999 folgte die Aufteilung der Hauswirtschaftsschule auf die Standorte Winklhof und Kleßheim. 2003 wurde die Hauswirtschaftsschule Kleßheim als erste der Hauswirtschaftsschulen dreijährig. Und seit 2015 firmiert der Schulzweig unter „Betriebs- und Haushaltsmanagement“.

In Bruck gab es Bienen oder Bäume für die Besten

Bereits Anfang Juni war Zeugnistag an den vier Landwirtschaftlichen (LFS) in Kleßheim, Bruck, Tamsweg und Winklhof in den Fachrichtungen Landwirtschaft und Pferdewirtschaft. Ausgezeichnete Schüler der LFS Bruck erhielten ein besonderes Geschenk: Sie durften zwischen einem Bienenjungvolk und einem Obstbaum wählen. Mehr dazu und die Daten und Fakten: „Bienenstock oder Obstbaum für die Besten“. LK_190705_62 (sm/mel)

Medienrückfragen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum