BMW legt Grundstein für neue Ära in Salzburg

28 Millionen Euro für „Campus“ / Bürokomplex mit integriertem Schulungs- und Trainingszentrum in Maxglan

Salzburger Landeskorrespondenz, 09.07.2019
 

(LK)  Moderne Architektur, smarte Technologien und hohe Wertschöpfung in der Region. Die BMW Group investiert in ihren Standort in Maxglan und errichtet dort um mehr als 28 Millionen Euro einen neuen „Campus Salzburg“. „Die heutige Grundsteinlegung beweist, wie stark die Gesellschaften der BMW Group hier verwurzelt sind. Der Verbleib von so renommierten Leitbetrieben und die hohe Investitionsbereitschaft sind ein klares und nachhaltiges Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Salzburg“, betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer gegenüber den Spitzen der BMW-Geschäftsführung.

Die BMW Group investiert 28,4 Millionen Euro in den Ausbau ihres Standorts in der Landeshauptstadt. Dabei wird das historische Verwaltungsgebäude des österreichischen Architekten Karl Schwanzer mit einem repräsentativen Neubau kombiniert.

Modernste Rahmenbedingungen für 400 Mitarbeiter

Auf mehr als 12.000 Quadratmetern entsteht bis Ende 2020 ein innovativer Bürokomplex mit integriertem Schulungs- und Trainingszentrum. Ganz auf die Zukunft der Mobilität ausgerichtet, werden auch verschiedene E-Ladestationen (für Autos, Roller, E-Bikes usw.) installiert. Zusätzlich wird auch das unternehmensinterne Konzept der „Neuen Arbeitswelten“ umgesetzt: Die neue Umgebung ermöglicht den Mitarbeitenden am Standort ein teamunabhängigeres und flexibleres Arbeiten in einer individualisierbaren Umgebung. Für Landeshauptmann Haslauer ist es sehr erfreulich, „dass künftig die rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter modernste Rahmenbedingungen am neuen Campus vorfinden, um auch weiterhin so erfolgreich zu sein.“

Zentrale für zwölf Länder in Mittel- und Südosteuropa

Der Ausbau des Salzburger Standorts ist eine logische Folge des starken strukturellen Wachstums in den vergangenen Jahrzehnten. Seit 1977 befindet sich in Salzburg-Maxglan die Vertriebsgesellschaft der BMW Group in Österreich. Heute ist dort die Heimat von vier Gesellschaften, die in zwölf Ländern Mittel- und Südosteuropas aktiv sind.

Seit mehr als 40 Jahren ein wichtiger Standort

„Salzburg ist für die BMW Group seit mehr als 40 Jahren ein wichtiger Standort. Mit der heutigen Grundsteinlegung zum neuen BMW Group Campus Salzburg beginnt für uns nicht nur eine neue Ära, sie ist auch ein Symbol für unser langfristiges Engagement im Land. Mit den Verantwortlichen der Stadt und des Landes Salzburg hatten wir bei diesem Projekt verlässliche und zielorientierte Partner“, zeigt sich der CEO der BMW Group Neil Fiorentinos sehr zufrieden.

Eines der umsatzstärksten Unternehmen des Landes

2018 wurden in der Region rund 72.000 Premiumautomobile verkauft und rund drei Milliarden Euro umgesetzt. Die BMW Financial Services erzielten hier ein Finanzierungsvolumen von rund zwei Milliarden Euro. Damit ist die BMW Group eines der umsatzstärksten Unternehmen des Landes Salzburg. LK_190709_20 (kg/grs)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum