Nachwuchs-Florianijünger beweisen ihr Können

Mehr als 1.000 Jugendliche beim 40. Leistungsbewerb in Adnet

Salzburger Landeskorrespondenz, 13.07.2019
 

(HP) Springen, Laufen, Löschen und dabei Spaß haben: Beim 40. Leistungsbewerb der Salzburger Feuerwehrjugend in Adnet stellen heute rund 1.000 junge Mädchen und Burschen ihr Wissen und Können unter Beweis. „Der Wettkampf zeigt eindrucksvoll, wie gut die Nachwuchsarbeit der Freiwilligen Feuerwehren im Land Salzburg funktioniert. Damit wird auch das ehrenamtliche Engagement von morgen stark gefördert und nachhaltig gesichert“, betont Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der sich heute den Auftakt des Bewerbs nicht entgehen ließ.

Die Salzburger Feuerwehrjugend hat derzeit mit 1.235 motivierten Mädchen und Burschen - so viele Mitglieder wie noch nie. „Dass sich heute mehr als 1.000 von ihnen dem Wettkampf stellten, zeigt das große Interesse am Feuerwehrwesen. Die Jugend ist mit vollem Elan bei der Sache und zeigt, was sie schon in jungen Jahren alles zu leisten vermag“, zeigte sich der Landeshauptmann bei der Eröffnung erfreut. Beim Landesleistungsbewerb treten die Florianijünger alljährlich in Neunergruppen in den Disziplinen Hindernisbahn und Staffellauf an, um die Leistungsabzeichen in Bronze oder Silber zu erreichen. Die besten zehn Gruppen laufen nochmals um den Junior-Champion-Cup. BT_190713_41 (sab/mel)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum