Im Herbst startet erster FH-Standort innergebirg

Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege in Schwarzach

Salzburger Landeskorrespondenz, 18.07.2019
 

(HP)  Der Countdown am ersten akkreditierten Fachhochschul-Standort im Salzburger Innergebirg läuft: An der Kardinal-Schwarzenberg-Akademie in Schwarzach im Pongau startet am 16. September der neue Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege. “Eine unverzichtbare Ausbildungseinrichtung für viele Menschen aus den südlichen Bezirken unseres Landes. Die regionale Ausbildung sichert die pflegerische Versorgung in unseren Spitälern sowie in Senioren- und Pflegeheimen und für die mobilen Dienste ab“, betonte Gesundheits- und Spitalsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl bei einem Lokalaugenschein.

Stöckl verwies auch auf das bei der Plattform Pflege und Betreuung geschnürte Maßnahmenpaket: „Dabei werden bis zum Jahr 2023 rund 74 Millionen Euro in Pflege und Betreuung investiert. Ein Fokus dabei liegt auf der Ausbildung.“ Durch das neue Angebot wird es in Salzburg erstmals möglich, ein Studium für Gesundheits- und Krankenpflege auch außerhalb des Zentralraums zu absolvieren. Der Andrang auf die 40 Studienplätze ist groß, Anmeldungen werden noch bis 18. August entgegengenommen.

Neuer Bauteil ganz im Plan

Auch die Bauarbeiten des neuen Akademie-Bauteils, der unter anderem ein Studentenheim mit 121 Betten, mehrere Hörsäle sowie 22 geförderte Mietwohnungen für Mitarbeiter des Kardinal-Schwarzenberg-Klinikums umfasst, liegen sehr gut in der Zeit.

Größter Gesundheitsversorger für Salzburgs Süden

Mit mehr als 500 Betten, 13 Primariaten und 56 Ambulanzen stellt das Kardinal-Schwarzenberg-Klinikum mit jährlich rund 160.000 Patientenkontakten als zweitgrößtes Krankenhaus im Bundesland die medizinische Versorgung im Süden Salzburgs auf höchstem Niveau sicher. Es ist Arbeitgeber für mehr als 1.500 Mitarbeiter und ein zentraler Wirtschaftsmotor für den gesamten Pongau. LK_190718_62 (sm/grs)

Mehr zum Thema

 Medienrückfragen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8921060, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum