Sicheres Arbeiten auf Dächern und Gerüsten

Ländliches Fortbildungsinstitut macht Bauern „höhenfit“

Salzburger Landeskorrespondenz, 19.07.2019
 

(LK) Unzählige Helfer waren Anfang des Jahres im Kampf gegen die enormen Schneemassen im Einsatz. Auch Salzburgs Landwirte halfen tatkräftig mit, unter anderem die Dächer von den Schneelasten zu befreien. Damit künftig bei solchen Arbeiten in großer Höhe das Sicherheitsrisiko minimiert werden kann, bietet das Ländliche Fortbildungsinstitut (LFI) mit Unterstützung des Landes Salzburg im Herbst einen Kurs zum „Sicheren Arbeiten auf Dächern, Hallenkränen, Leitern und Gerüsten“ an.

Dabei werden den Landwirten Grundlagen zur Verwendung von Schutzausrüstung, einfache Sicherungsmöglichkeiten auf Dächern sowie Rettungsmaßnahmen vermittelt und in der Praxis geübt. Die Höhenwerkstatt in der Salzburger Aglassingerstraße führt den praktischen Teil durch. Agrarlandesrat Josef Schwaiger unterstützt dieses Angebot gerne: „Immer wieder stehen Salzburgs Landwirte zur Verfügung, wenn Hilfe gebraucht wird. Wichtig ist aber, dass bei solchen Einsätzen die Sicherheit gewährleistet ist. Verletzte und Todesopfer beim Schneeräumen am Dach wie im vergangenen Winter müssen bestmöglich vermieden werden. Das Land fördert deshalb den Lehrgang mit 100 Euro pro Teilnehmer“, betont Landesrat Josef Schwaiger. Infos und Anmeldung auf der Website des LFI. BT_190719_40 (sab/mel)

 

Medienrückfragen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum