Ulrich Steinhart neuer Primar in Tamsweg

Der 56-jährige gebürtige Kärntner wird künftig der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe vorstehen

Salzburger Landeskorrespondenz, 22.07.2019
 

(HP) Der neue Primar für die Gynäkologie und Geburtshilfe in der Landesklinik Tamsweg heißt Ulrich Steinhart. Der 56-jährige gebürtige Kärntner hat in der Vorwoche den entsprechenden Dienstvertrag unterschrieben und wird künftig der Abteilung vorstehen. „Der Gynäkologe und ausgebildete Allgemeinmediziner ist eine hervorragende Wahl, um die gynäkologische und geburtshilfliche Versorgung in der Landesklinik Tamsweg fit für die Erfordernisse der Gegenwart und Zukunft zu machen“, betont Gesundheits- und Spitalsreferent Christian Stöckl.

Ulrich Steinhart sei der richtige Mann für die Landesklinik Tamsweg, da dessen Präferenz seit jeher kleinen und flexiblen medizinischen Funktionseinheiten gilt, ist auch SALK-Geschäftsführer Paul Sungler überzeugt. „Er hat sehr klare Vorstellungen von seiner künftigen Tätigkeit und bringt ein fachlich fundiertes Konzept mit, das die Besonderheiten eines kleinen Spitals in der Region in den Mittelpunkt stellt“, so Sungler.

Verlässlicher Partner für Frauen und Familien

Für die seit 1. April vakante Stelle in der Landesklinik Tamsweg hatten sich wie berichtet drei Medizinerinnen bzw. Mediziner beworben. Das Rennen machte Ulrich Steinhart, der zu seiner Bestellung erklärt: „Die Landesklinik Tamsweg stellt uns nunmehr eine großartige, moderne Infrastruktur zur Verfügung, als Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe werden wir alles daransetzen, uns gemeinsam mit einem erfahrenen Team aus hochmotivierten Ärzten, Hebammen und Pflegepersonal als verlässlicher Partner der weiblichen Bevölkerung und der Familien zu etablieren. Ich freue mich riesig, dass wir den Frauen in einer der schönsten Regionen Österreichs eine hochprofessionelle, moderne und vor allem individuelle Betreuung anbieten können. Gratulation und Dank allen Verantwortlichen zu ihrem sichtbaren Bekenntnis für eine regionale Gesundheitsversorgung auf hohem Niveau.“

Jährlich rund 170 Geburten

Die Gynäkologie der Landesklinik Tamsweg bietet das gesamte Spektrum gynäkologischer Operationen. Im Vordergrund stehen minimalinvasive Eingriffe. Für rund 170 Geburten im Jahr stehen zwei vollausgestattete Kreißsäle zur Verfügung. Schmerztherapien und Kaiserschnitte können Dank der Abteilung für Anästhesie zu jeder Tages- und Nachtzeit durchgeführt werden.

Mediziner aus Leidenschaft

Ulrich Steinhart wurde 1963 in Klagenfurt geboren, ist verheiratet und Vater von vier Kindern. 1991 promovierte er an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien zum Doktor der gesamten Heilkunde, 1999 schloss er die Ausbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe ab. Er war in der Vergangenheit unter anderem an der Universitätsklinik St. Luc der Kath. Universität Leuven in Brüssel, im Landeskrankenhaus Villach, im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit an der Glan sowie an der Semmelweis-Frauenklinik in Wien tätig. Seit April 2015 ist er Chefarzt der Frauenklinik im Spital Lachen in der Schweiz. LK_190722_40 (sab/ram)

Medienrückfragen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8921060, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum