Anif feiert 125-Jahre-Jubiläum

Seit 1894 selbstständige Gemeinde / Einwohnerzahl seither versechsfacht

Salzburger Landeskorrespondenz, 02.08.2019
 

(LK) Mit einem zweitägigen Fest feiert Anif an diesem Wochenende das 125-jährige Bestehen als selbstständige Gemeinde. Landesrat Josef Schwaiger gratulierte anlässlich des heutigen Auftakts der Feierlichkeiten zum Jubiläum und betonte, „wie dynamisch und erfolgreich sich die Gemeinde in all den Jahren entwickelt hat“. Am Sonntag wird er beim Festakt im Schlosshof die offiziellen Grüße des Landes überbringen.

Im Jahr 1894 beschloss der Salzburger Landtag die Auseinanderlegung der Ortsgemeinde Grödig in die Gemeinden Anif und Grödig, nachdem sich Graf und Gräfin Arco-Stepperg für Anif als selbstständige Gemeinde eingesetzt hatten. Der erste Bürgermeister hieß Matthias Schnöll, auf ihn folgte 1898 Rupert Mayr. Heute leitet Bürgermeisterin Gabriella Gehmacher-Leitner die Geschicke der Gemeinde. Die Einwohnerzahl hat sich von 700 Bürgerinnen und Bürgern zu Beginn auf derzeit 4.200 Personen versechsfacht, wobei 1985 erstmals die 4.000er-Marke überschritten wurde. Stolz ist die Gemeinde auf das Funktionieren des Vereinswesens, das für einen besonderen Zusammenhalt unter den Bewohnern sorgt. BT_190802_41 (sab/kg)

Medienrückfragen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum