25 neue Studienplätze an der Fachhochschule

Ausbildungsschwerpunkt Digitalisierung / Zusage aus Wien

Salzburger Landeskorrespondenz, 06.08.2019
 

(LK)  Die FH Salzburg kann ab Herbst zusätzlich 25 Studienplätze in den Ausbildungsschwerpunkt MINT/Digitalisierung vergeben. Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung hat soeben diese Aufstockung bestätigt.

„Die Förderung von jungen Leuten in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, also im MINT-Bereich, ist ein zentraler Schwerpunkt dieser Landesregierung“, zeigen sich Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landesrätin Andrea Klambauer, zuständig für Wissenschaft, erfreut über die Zusage aus Wien.

FH-Ausbau hat weiterhin Priorität

Zehn neue Ausbildungsplätze gibt es nun im Bachelor-Studiengang MultiMediaTechnology und 15 in Wirtschaftsinformatik und Digitale Transformation. Haslauer und Klambauer sind sich einig: „Ein erster Schritt ist getan. Der Ausbau der Fachhochschule insbesondere im Bereich digitaler Kompetenzen hat weiterhin Priorität, um auch in Zukunft die erforderlichen Fachkräfte im eigenen Land ausbilden zu können.“  LK_190806_21 (kg/mel)

Medienrückfragen: Michael Unterberger, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-3912, E-Mail: michael.unterberger@salzburg.gv.at, und Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

 Redaktion: Landes-Medienzentrum