Bundesheer ist wichtiger Pfeiler für Schutz und Hilfe

Verteidigungsminister Starlinger bei Landeshauptmann Haslauer / Gespräche zum Militärstandort Salzburg

Salzburger Landeskorrespondenz, 09.08.2019
 

(LK)  Thomas Starlinger ist seit zwei Monaten Bundesminister für Landesverteidigung. Heute stattete er Landeshauptmann Wilfried Haslauer im Zuge eines Salzburg-Aufenthalts einen Arbeitsbesuch ab, wobei es unter anderem um den Militärstandort Salzburg und dessen Zukunft sowie die aktuelle Budgetsituation ging.

„Aus Sicht der Länder ist es unverzichtbar, dass das Bundesheer mit ausreichend Geld, Personal und der notwendigen Infrastruktur ausgestattet ist. Nur so kann durch eine rasche Einsatzbereitschaft die Sicherheit der Bevölkerung sichergestellt werden“, betonte Landeshauptmann Haslauer.

Einsatzbereitschaft sicherstellen

Verteidigungsminister Thomas Starlinger bekräftigte, dass sich die österreichische Bevölkerung immer auf das Bundesheer verlassen könne. „Das haben unsere Soldaten zuletzt beim Bau der Brücke in Rußbach gezeigt. Aber jetzt benötigt das Bundesheer Hilfe: Wir brauchen dringend das notwendige Budget, um die Bevölkerung auch in Zukunft schützen zu können. Ich freue mich, dass Landeshauptmann Wilfried Haslauer mich dabei unterstützt“, so Starlinger.

Traditionell enge und gute Zusammenarbeit

In Salzburg gibt es traditionell eine enge und sehr gute Zusammenarbeit aller, die im Land Verantwortung tragen - auf verschiedenen Ebenen und in allen Organisationen. Insbesondere bei Katastrophen wie Hochwasser, Murenabgängen oder Lawinen sind die Soldatinnen und Soldaten immer zur Stelle, so auch im Jänner bei den massiven Schneefällen im ganzen Land, Anfang Juli in Uttendorf im Oberpinzgau und aktuell in Rußbach im Tennengau. „Sie sind einer der wichtigsten Pfeiler, wenn es um Schutz und Hilfe der Bevölkerung geht und abseits ihrer militärischen Grundaufgabe ein unverzichtbarer Bestandteil bei Assistenzeinsätzen", so Wilfried Haslauer. LK_190809_20 (kg/mel)

Medienrückfragen: Michael Unterberger, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-3912, E-Mail: michael.unterberger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum