Junge Musiker und Profis am selben Pult

Sonderkonzert der Wiener Philharmoniker mit Blasmusiktalenten

Salzburger Landeskorrespondenz, 25.08.2019
 

(LK)  Dass die Wiener Philharmoniker sich nicht nur im Frack, sondern auch in der Lederhose wohlfühlen, bewiesen sie heute beim Sonderkonzert mit Blasmusiktalenten in der Felsenreitschule. „Das erfolgreiche Nachwuchsförderungsprojekt findet heuer bereits zum 14. Mal statt. Es geht darum, junge Holz- und Blechbläser und Schlagzeuger im Alter zwischen 15 und 25 Jahren zu fördern und sie auf ihrem Weg zu einer professionellen Musikerlaufbahn voranzubringen“, so Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf.

Rund 70 junge Musikerinnen und Musiker aus Vorarlberg, dem Fürstentum Liechtenstein und Salzburg haben heute unter der Leitung Karl Jeitler gemeinsam mit den Profis aus der Bundeshauptstadt ein Konzertprogramm mit Werken von Georges Bizet, Johann und Josef Strauß, Rudolf Dittrich und Adolf Büchel präsentiert. Es handelt sich um eine Kooperation zwischen den Festspielen, den Wiener Philharmonikern und den regionalen Blasmusikverbänden mit Unterstützung der Länder Vorarlberg und Salzburg. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass die jungen Musizierenden mit Opern- und klassischer Konzertliteratur in Berührung kommen. BT_190825_20 (kg/mel)

Medienrückfragen: Katharina Wimmer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel. +43 662 8042-2600, Mobil: +43 664 1278655, E-Mail: katharina.wimmer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum