Nachwuchs für den Landesdienst

17 neue Lehrlinge im Gespräch mit Haslauer und Schwaiger

Salzburger Landeskorrespondenz, 04.09.2019
 

(LK)  In Zukunft werden sie als Verwaltungsassistentin oder Vermessungstechniker arbeiten, aber auch Software entwickeln. 17 neue Lehrlinge starten diesen Herbst beim Dienstgeber Land. Zuvor wird gründlich gelernt – auch Umgangsformen. „Eine abgeschlossene Lehre bietet hervorragende und spannende Karrieremöglichkeiten. Zudem genießt die Lehre wieder erheblich mehr Ansehen und eröffnet beste Job-Aussichten. Daher wollen wir diesen positiven Trend verstärken und Salzburg zum lehrlingsfreundlichsten Bundesland machen“, erklärte Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der gemeinsam mit Personallandesrat Josef Schwaiger die „Neuen“ zu einem Kennenlernen im Chiemseehof empfing.

„Unsere Lehrlinge erwartet ein umfangreiches Ausbildungspaket während der Lehrzeit. Mit der Lehrlingsakademie stellen wir Kompetenz und professionellen Umgang sicher. Praxisorientierung statt auswendig lernen steht dabei im Mittelpunkt“, so Schwaiger.

Fachwissen und „Knigge“

Neben Wissensvermittlung und praktischem Knowhow werden in einem einwöchigen Kursprogramm an der Salzburger Verwaltungsakademie Persönlichkeit und Eigenverantwortung geschult. Dazu gehören auch „Knigge“ wie der richtige Dresscode im Berufsleben, serviceorientiertes Telefonieren und gegenseitige Wertschätzung. LK_190904_60 (sm/mel)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at; Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum