Eddy Merckx Classic bot Radsport für Jedermann

Mit Rennrad, Handbike, Tretroller oder auf Genusstour durch die Fuschlseeregion

Salzburger Landeskorrespondenz, 09.09.2019
 

(HP)  Rund 1.000 Starterinnen und Starter traten am Sonntag beim 13. Eddy Merckx Classic Radmarathon in die Pedale. Bei der Veranstaltung in der Fuschlseeregion war wieder für jeden Fan etwas dabei: sportliche Wettbewerbe mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und zwar mit Rennrad, Handbike oder Tretroller.

Den Tagessieg über die Mitteldistanz (106 Kilometer, 1.593 Höhenmeter) holte sich Helmut Trettwer aus dem bayrischen Teisendorf, bei den Frauen triumphierte Sandra Seeburger aus Waldzell (Oberösterreich). „Hut ab vor dieser Leistung und dem Tempo, das ihr über die gesamte Strecke gehalten habt“, gratulierte Sportlandesrat Stefan Schnöll allen Siegerinnen und Siegern. „Ich bewundere wirklich jeden, der es ins Ziel geschafft hat.“

Unterstützung für Wings for Life

Gemeinsam mit Eddy Merckx und SLTG-Geschäftsführer Leo Bauernberger übergab Sportlandesrat Schnöll nicht nur die Pokale an die Gewinnerinnen und Gewinner, sondern auch einen Scheck über 5.000 Euro, die am gesamten Wochenende wieder als Unterstützung für die Wings for Life Stiftung für Rückenmarksforschung gesammelt wurden.

Wichtiger Tourismusfaktor

„Bereits jeder dritte Sommergast steigt während seines Aufenthalts auf das Fahrrad, für 13 Prozent ist Radfahren sogar das Haupturlaubsmotiv. Mit dem Eddy Merckx Classic Radmarathon stärkt das SalzburgerLand sein Image als alpine Sport-Destination und unterstreicht die erstklassige Kompetenz im Radtourismus. Die Veranstaltung ist unser perfekter Markenbotschafter und macht die Fuschlseeregion bei Rennrad-Enthusiasten in ganz Europa bekannt,“ betonen Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH, und Hildegund Schirlbauer, Geschäftsführerin der Fuschlsee Tourismus GmbH. LK_190909_50 (kg/sm)

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-4941, Mobil: +43 664 6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum