Investition für mehr Pflegefachkräfte

Zusätzliche Klasse bei Ausbildung für Sozialbetreuungsberufe des Diakoniewerks / Land übernimmt Schulgeld

Salzburger Landeskorrespondenz, 18.09.2019
 

(HP) Wichtige Neuerung für die Schule für Sozialbetreuungsberufe des Diakoniewerks in der Stadt Salzburg: Im September startete erstmals eine weitere Klasse zur Fachausbildung im Bereich Pflege und Betreuung. Das Land Salzburg übernimmt dabei das Schulgeld.

„Mit der Übernahme des Schulgeldes haben wir eine wichtige Maßnahme der Plattform Pflege und Betreuung erfolgreich umgesetzt. Nach Einschätzung des Diakoniewerks ist das Zustandekommen der zusätzlichen Klasse für die Ausbildung nämlich darauf zurückzuführen, dass die finanzielle Belastung für die Schülerinnen und Schüler weggefallen ist“, so Stöckl bei seinem gestrigen Besuch. Bereits seit 25 Jahren bildet die Schule für Sozialbetreuungsberufe in der Stadt Salzburg Arbeitskräfte für die Pflege und Betreuung von Senioren und Menschen mit Behinderung aus. Neben den bereits bestehenden finanziellen Unterstützungen zum Beispiel durch die Diakonie-Implacementstiftung ermöglicht die Unterstützung des Landes erstmals eine kostenlose Ausbildung. BT_190918_40 (sab/mel)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8921060, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum