Nationalratswahl 2019: So hat der Flachgau gewählt

ÖVP verfehlt „Absolute“ knapp / Starke Einbußen für FPÖ / Vorläufiges Ergebnis mit Wahlkarten

Salzburger Landeskorrespondenz, 30.09.2019
 

(LK) Bei der Nationalratswahl erreichte die ÖVP im Flachgau 48,1 Prozent und damit beinahe die absolute Mehrheit. Die FPÖ kam auf 13,9 Prozent und konnte den zweiten Platz von der Nationalratswahl 2017 trotz starker Stimmenverluste halten. Die SPÖ erreichte 12,9 Prozent, knapp gefolgt von den Grünen mit 13,3. NEOS legte auf 9,3 Prozent zu.

Gegenüber der vorangegangenen Nationalratswahl 2017 gewann die ÖVP somit 7,9 Prozentpunkte (PP) dazu, die FPÖ verlor 10,9 PP, die SPÖ sechs, die Grünen konnten um 9,2 PP zulegen, NEOS um 3,2 Prozentpunkte.

78,6 Prozent gingen zur Wahl

Im Flachgau haben 78,6 Prozent der Wahlberechtigten an der Nationalratswahl teilgenommen, das sind um 4,1 Prozentpunkte weniger als 2017. Ungültig wählten 1,2 Prozent (2017: 1,1 Prozent). Am Donnerstag, 3. Oktober, werden noch Wahlkarten ausgezählt, die in fremden Regionalwahlkreisen abgegeben wurden. Erfahrungsgemäß sind das wenige. Endgültig wird das Wahlergebnis durch Beschluss der Landeswahlbehörde am 4. Oktober. LK_190929_65 (sm)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum