Sport überbrückt kulturelle Barrieren

Trainer und Funktionäre diskutierten über Herausforderungen und Chancen zur Integration / „Dialog 2019“-Veranstaltung

Salzburger Landeskorrespondenz, 04.10.2019
 

(LK) Was kann der Sport für die Integration leisten? Mit welchen Herausforderungen sind Trainerinnen und Trainer in multikulturellen Vereinen konfrontiert? Und wie werden sie gelöst? Diese und ähnliche Fragen diskutierten heute Expertinnen und Experten aus dem Sport bei einem Erfahrungsaustausch in der Red Bull Fußballakademie. „Gemeinsame Erlebnisse und Aktivitäten sind die Voraussetzung für eine gelungene Integration. Sport bietet dazu die beste Gelegenheit, denn man überbrückt kulturelle Barrieren und bringt Menschen auf Augenhöhe zusammen“, betonte Integrationslandesrätin Andrea Klambauer bei der Veranstaltung.

Vereine sind für Zugezogene eine gute Möglichkeit, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. „Viele dieser Organisationen freuen sich über neue Mitglieder. Es gibt aber auch Fragestellungen und Herausforderungen, die sich daraus ergeben. Wir unterstützen den Erfahrungsaustausch, so können diese voneinander lernen“, so Klambauer weiter. Die Diskussionsveranstaltung ist Teil des Schwerpunktjahres „Dialog 2019 – Der Salzburger Weg der Integration“. Das Ziel ist, einen gesellschaftlichen Dialog zwischen Menschen möglichst vieler, unterschiedlicher Milieus anzuregen sowie konkret zu gestalten. BT_191004_40 (sab/kg)

Medienrückfragen: Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum