Sprache im Fokus des Österreichischen Museumstages

Verleihung des Museumsschlüssels 2019

Salzburger Landeskorrespondenz, 10.10.2019
 

(LK) „Die Sprache(n), die wir sprechen“ lautet das Motto des 30. Österreichischen Museumstages, der dieses Jahr vom Salzburg Museum in Kooperation mit ICOM Österreich und dem Museumsbund Österreich veranstaltet wird. Dabei stehen Vorträge und Workshops auf dem Programm, die sich mit den unterschiedlichen Formen der Kommunikation im Museumskontext befassen

„Das Thema der Sprache als Verbindung zwischen dem Museum und den Besuchern ist hochaktuell und sehr interessant; unsere Gesellschaft und die unterschiedlichen Bedürfnisse werden immer vielfältiger – darauf einzugehen, ist eine große Herausforderung für Institutionen wie Museen aber auch für die Politik. Daher ist eine verständliche bewusst gewählte Kommunikation sehr wichtig, um die Inhalte vermitteln zu können“, betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer heute bei der offiziellen Eröffnung.  

Barrierefreiheit als wichtiges Anliegen

Und Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn ergänzte: „Barrierefreie Museen sind mir ein wichtiges Anliegen. Neben einer leicht verständlichen Sprache ist auch die Raumgestaltung ein wichtiges Element, damit der Museumsbesuch ein positives, emotionales Erlebnis wird.“

 Drei Museumsschlüssel werden vergeben

Das Salzburg Museum bietet ein interessantes mehrtägiges Programm mit Vorträgen und Workshops. Integriert ist auch die Verleihung des Salzburger Museumsschlüssel 2019 am Donnerstagabend. Ausgezeichnet wird das Museum Tauernbahn in Schwarzach, Anerkennungspreise gibt es für das Hoamathaus Altenmarkt und das Stille Nacht Museum Hallein. „Der Museumsschlüssel wird alle drei Jahre an Regionalmuseen vergeben, die mit ihrer Vermittlungsarbeit besonders beeindrucken. So wird die hohe Qualität des Engagements vor den Vorhang geholt“, hob Kulturreferent Schellhorn zur Verleihung hervor. LK_191010_40 (sab/kg)

Mehr zum Thema

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at; Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum