Menschen von hier und dort ins Blickfeld gerückt

„Von wo ich mich sehe...extended“ / Fotoausstellung im ORF-Landesstudio Salzburg eröffnet

Salzburger Landeskorrespondenz, 11.10.2019
 

(LK)  Schwarz-weiß-Portraits von geflüchteten Menschen und ihre Gedanken: Das ist die berührende Ausstellung samt Erzählprojekt „Von wo ich mich sehe…extended“. Für das Dialogjahr 2019 wurde diese Portraitserie von geflüchteten Menschen nun um acht Bilder von “Einheimischen” erweitert und gestern Abend im ORF Landesstudio eröffnet.  

„Diese Fotoausstellung macht vieles von dem sichtbar, was das Dialogjahr 2019 auszeichnet. Es stellt die Menschen mit ihrer individuellen Persönlichkeit in den Mittelpunkt“, so Integrationslandesrätin Andrea Klambauer. Die Ausstellung, meisterlich fotografiert von Enrique Pasquali, schlägt Brücken zwischen Heimat und Flucht. Das Ergebnis ist eine Wanderausstellung aus 16 Zitaten und Bildern, die miteinander und mit dem Publikum in Beziehung treten.

Jedes Bild zeigt eine einmalige Geschichte

„Jedes Bild zeigt jemanden mit einer einmaligen Geschichte – sowohl Einheimische als auch Zugezogene. Immer auf Augenhöhe und mit Respekt. In der Gesamtheit liefert die Ausstellung viele Denkanstöße und regt den Betrachter an, sich neu mit dem Thema der Integration zu beschäftigen“, so Klambauer. LK_ 191011_10 (ram/kg)

Medienrückfragen: Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum