Maturanten entwarfen Kindergarten für Göming

Dieses Jahr startete die neue Betreuung durch / Zwei Millionen Euro investiert

Salzburger Landeskorrespondenz, 20.10.2019
 

(LK)  Die Gemeinde Göming hat ab nun einen eigenen Kindergarten. Vier Gruppen werden hier künftig in einem modernen, mitten im Ort gelegenen und nachhaltig errichteten Gebäude betreut. „Damit wird den Kleinsten ein idealer Raum zur Entfaltung und Entwicklung in einer wunderbaren Umgebung geboten. Für die Eltern ist die neue Einrichtung in der eigenen Gemeinde ein wichtiger Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, so Landesrätin Andrea Klambauer bei einem Besuch.

Spielende Kinder, die von Profis jeden Tag gefördert werden, zufriedene Eltern, noch mehr Leben in der Gemeinde – seit heuer hat auch Göming und seine rund 785 Einwohner einen eigenen Kindergarten. Die Region wächst, daher wurde der Entschluss gefasst, eine eigene Betreuungseinrichtung zu etablieren. 2014 hat eine Gruppe von Maturanten der HTL Salzburg bereits einen „Kindergarten Göming“ geplant und vorgestellt. Dieses Projekt wurde nun adaptiert und nach den neuesten Vorgaben und Erkenntnissen in enger Zusammenarbeit mit dem Kindergartenreferat des Landes geplant und umgesetzt. Seit ein paar Wochen läuft alles wie am Schnürchen, nicht nur die Kinder sind zufrieden.

Mehr als 40 Kinder bestens betreut

Der Kindergarten wurde im Zentrum der Gemeinde in Holzbauweise errichtet und beinhaltet vier individuell nutzbare Gruppenräume, zwei Bewegungs- und Ruheräume, zur Zeit werden dort 38 Kinder gefördert. Fünf werden im Laufe des Jahres noch dazukommen. Das gesamte Gebäude ist barrierefrei und energieeffizient. Eine Luftwärmepumpe in Kombination mit einer Photovoltaikanlage sorgen für Wärme und Kühlung. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf rund zwei Millionen Euro. LK_191020_10 (ram/mel)

Medienrückfragen: Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum