Schritt für Schritt zur Energieautonomie

Netzwerktreffen der SALZBURG-2050-Partner / Firma Hagleitner Hygiene International GmbH als neuer Verbündeter mit dabei

Salzburger Landeskorrespondenz, 22.10.2019
 

(LK)  Schritt für Schritt nähert sich das Land Salzburg dem Ziel Energieautonomie. Wie viele Betriebe und Institutionen schon mit an Bord sind, das Ziel, bis 2050 klimaneutral, nachhaltig und energieautonom zu werden, konnte man heute, Dienstag, beim Netzwerktreffen der SALZBURG-2050-Partner sehen. Insgesamt sind es schon 45.

„Um das ambitionierte Ziel zu erreichen, setzt das Land auf die Kooperation mit Gemeinden, Unternehmen, Institutionen und Schulen. Es ist erfreulich, dass hier immer mehr an einem Strang ziehen“, so Landeshauptmann- Stellvertreter Heinrich Schellhorn beim heutigen Netzwerk-Treffen der SALZBURG-2050-Partner in der Stiegl Brauerei in Salzburg.

45 Partner mit an Bord

32 Betriebe und elf Institutionen haben sich bisher als Partner gemeinsam mit dem Land und dem „umwelt service salzburg“ auf den Weg gemacht, um den Energie- und Klimaschutz-Fahrplan der Landesregierung bis zum Jahr 2050 mit konkreten Zwischenzielen umzusetzen. Eine weitere Firma wird demnächst die Kooperation unterzeichnen. Somit Aktuell sind es insgesamt 45 SALZBURG 2050 Partner, die „wichtige Verbündete des Landes im Klimaschutz sind. Denn eine Energiewende und den Erhalt einer intakten Umwelt schaffen wir nur gemeinsam- wenn alle mithelfen“, so Schellhorn.

Neues Mitglied: Firma Hagleitner

Als neuer Verbündeter ist nun auch die Firma Hagleitner mit dabei. Die Unterschrift wurde heute beim Partnertreffen gesetzt. „Als aktives Mitglied des Programms leistet die Firma Hagleitner leistet nun gemeinsam mit den zahlreichen anderen Unternehmen einen wertvollen und langfristigen Beitrag zur Umsetzung der Klima- und Energiestrategie“, freut sich Schellhorn.

Energiesparen ist Trumpf

Bei den technischen Maßnahmen, die von den Partnern umgesetzt werden, handelt es sich in erster Linie um Energieeinsparungen oder Optimierungen in den Produktionsprozessen beziehungsweise im Betrieb sowie um die Errichtung von Photovoltaikanlagen. Schwerpunkte werden auch in der Elektro-Mobilität sowie bei Abfallvermeidung und Ressourcenmanagement gesetzt.

Förderung und Unterstützung durch das Land

Die Partner bekennen sich zu den Zielen der Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 sowie zum Masterplan Klima und Energie 2020 und unterstützen diese durch konkrete Projekte und Maßnahmen. Das Land wiederum stellt dafür Förderungen sowie fachliche und organisatorische Unterstützung zur Verfügung. Das umwelt service salzburg führt hochqualifizierte Beratungen durch. LK_191022_10 (ram/grs)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum