Die Ambulanz für Menschen mit Hör-behinderung gibt es schon 20 Jahre

In einfacher Sprache

Salzburger Landeskorrespondenz, 22.10.2019
 

Die Ambulanz für Menschen mit einer Hör-behinderung gibt es schon 20 Jahre.

Deshalb wurde vor kurzem das 20-Jahre-Jubiläum in der Ambulanz für Menschen mit einer Hör-behinderung gefeiert.

Eine Ambulanz ist ein Behandlungs-raum für kranke Menschen im Kranken-haus.

Im Bundes-land Salzburg leben ungefähr 600 Menschen mit einer Hör-behinderung.

Menschen mit einer Hör-behinderung können bei Problemen oder Schmerzen in die Ambulanz gehen.

Die Ambulanz ist im Landes-kranken-haus.

In der Ambulanz für Menschen mit einer Hör-behinderung können die Ärzte in Gebärden-sprache sprechen.

Mit der Gebärden-sprache können Menschen mit einer Hör-behinderung den Arzt verstehen.

Deshalb können Menschen mit einer Hör-behinderung alleine zum Arzt
und zur Ambulanz im Landes-kranken-haus gehen.

Menschen mit einer Hör-behinderung können mit dem Arzt
auch in andere Abteilungen im Landes-kranken-haus gehen.

E_191022_102 (mai/grs)

 

Dieser Text ist in einfacher Sprache geschrieben.