Lend-Embach schickt seinen „Wiener“ Christbaum auf die Reise

Pinzgauer Fichte wird gut verpackt und gesegnet transportiert

Salzburger Landeskorrespondenz, 03.11.2019
 

(LK) Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk hat die Gemeinde Lend-Embach dieser Tage fürsorglich verpackt: Einen 32 Meter hohen Christbaum für den Wiener Rathausplatz. Heute, Sonntag, wird die stolze Pinzgauer Fichte mit einem großen Dorffest verabschiedet und auf die 370 Kilometer lange Reise geschickt.

 

 

Ganz Lend und Embach werden heute auf den Beinen sein – Vereine, Musikkapellen, Groß und Klein, Alt und Jung. Viele wollen der 130 Jahre alten Fichte eine gute Fahrt wünschen. Nach dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche Embach wird Pfarrer Oswald Scherer den Baum segnen.

Mit großen Geschichten Freude bereiten

„Der Christbaum aus Embach ist ein freundlicher Gruß Salzburgs an alle Gäste der Bundeshauptstadt, die sich am Christkindlmarkt vor dem Wiener Rathaus erfreuen“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer. „Der Baum kommt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und könnte aufgrund seines Alters von 130 Jahren eine große Geschichte erzählen. Jetzt wird er den Menschen auf dem Weihnachtsmarkt eine Freude machen“, gab Agrarlandesrat Josef Schwaiger schon vorweihnachtliche Grußworte mit auf den Weg.

Fichte reisefit gemacht

Noch am Mittwoch bei der Ernte, also dem Fällen, waren die Embacher den ganzen Tag beschäftigt, die Fichte reisefit zu machen. Die unteren zweieinhalb Meter des 85 Zentimeter dicken Stammes mussten auf 55 Zentimeter geschnitten werden. Damit soll der Baum in die Halterung auf dem Wiener Rathausplatz passen. Dann wurde der Baum auf den unteren vier Metern von Ästen befreit. Sorgfältig wurden Reihe für Reihe an den Stamm gebunden, um die vorgeschriebene Transport-Höhe von vier Metern nicht zu überschreiten. Die Reise nach Wien ist ohnehin Präzisionsarbeit.

2.000 LED-Lichter erstrahlen

Bis spätestens Dienstag, 5. November, 10 Uhr, muss die auserwählte Fichte den 370 Kilometer langen Weg auf einem Sattelschlepper nach Wien zurückgelegt haben. Denn dann geht es weiter mit den Arbeiten: Auf dem Rathausplatz wird er von zwei Kränen aufgestellt und anschließend von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Wiener Stadtgärten mit 2.000 LED-Lichtern geschmückt.

Feierliche Erleuchtung mit Landeshymne

Am Samstag, 16. November, um 17.30 Uhr erstrahlt der Christbaum dann zur offiziellen Eröffnung in vollem Glanz. Bei einem Festakt in Anwesenheit von Landeshauptmann Haslauer und seinem Wiener Amtskollegen Michael Ludwig wird der Baum feierlich erleuchtet und die Widmungstafel enthüllt, dazu spielt die Trachtenmusikkapelle Embach die Salzburger Landeshymne. Der Weihnachtsbaum für den Wiener Rathausplatz wird jedes Jahr von einem anderen Bundesland gespendet. Begonnen wurde mit der Tradition 1959. LK_191103_51 (grs/mel)

 

Medienrückfragen:

Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum