Salzburgs nachhaltigste Schulen

15 Auszeichnungen für besondere Anstrengungen zur Nachhaltigkeit / Hintersee schon zum zehnten Mal dabei

Salzburger Landeskorrespondenz, 04.11.2019
 

(LK)  Sie engagieren sich besonders im Umweltschutz, aber auch im Bereich Gesundheit und in sozialen Angelegenheiten: 15 Salzburger Bildungsstätten  - von der Volksschule bis zur berufsbildenden höheren Schule ist dabei alles vertreten - und sie haben alle etwas gemeinsam: Sie tragen das Ökolog-Zeichen. Mit dieser Zertifizierung und Auszeichnung will das Unterrichtsministerium dazu anregen, noch aktiver zu werden. „Ein Musterbeispiel, wie es gut gelingen kann, Zukunftsthemen und Bildung optimal zu verbinden“, gratulierte Landesrätin Maria Hutter.

Denn für sie ist klar: „In Zeiten, wo Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit auch von der heranwachsenden Generation aufgegriffen werden, sind insbesondere die Schulen und Lehrer, aber auch wir alle als Gesellschaft gefordert.“

Gesunde Ernährung durch Eigenanbau lernen

Salzburger „Rekordhalter“ ist die Volksschule Hintersee, die heuer zum zehnten Mal ausgezeichnet wird. „Wir achten darauf, wenig Abfall zu erzeugen und verwenden keine Plastikflaschen. Jedes Kind hat ein eigenes Wasserglas. Eine Mülltrennkiste ist selbstverständlich. Wir bauen Kartoffeln und Kürbisse an, die gemeinsam ‚verputzt‘ werden. Dabei lernen die Kinder auch vieles zur gesunden Ernährung in der Pause. Für den Juni haben wir uns vorgenommen, das wuchernde Springkraut im Ort auszujäten“, berichtet Direktorin Angela Aschauer.

Im Austausch mit der Praxis

Auch Bildungsdirektor Rudolf Mair lobt das tatkräftige Engagement der Schulen. Salzburg hat zur Koordination und Unterstützung dieser Bundesinitiative eine regionale Steuergruppe aus Mitgliedern der Schule, der Pädagogischen Hochschulen und Mitarbeitern der Bildungsdirektion eingerichtet. Einmal jährlich treffen sich die Vertreter zu Vorträgen und zum fachlichen Austausch. LK_191104_60 (sm/kg)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Christian Blaschke, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum