Firstfeier fürs Konradinum

Neubau liegt im Zeitplan / Eröffnung im Herbst 2020 geplant

Salzburger Landeskorrespondenz, 13.11.2019
 

(LK) Der Neubau des Konradinums in Eugendorf schreitet voran: Bereits ein knappes Jahr nach dem Spatenstich konnte heute die Firstfeier begangen werden. „Wir liegen mit diesem Vorzeigeprojekt für Menschen mit Behinderungen sehr gut im Zeitplan. Die Fertigstellung ist für Herbst 2020 geplant“, betonen Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl und Wohnbau-Landesrätin Andrea Klambauer.

„Ich habe mich in den vergangenen Monaten mehrmals über den Baufortschritt informiert und bin froh, dass dieses Großprojekt so rasch und wie geplant verwirklicht wird. Mit dem Neubau setzen wir einen inhaltlichen und baulichen Meilenstein in der Betreuung von Menschen mit schweren mehrfachen Behinderungen und extrem hohen Unterstützungs- und Betreuungsbedarf im Land Salzburg“, ist Stöckl überzeugt.

Deutliche Verbesserung der Wohnsituation

Der Neubau des Konradinums, einer Einrichtung des Landes für Menschen mit schweren Beeinträchtigungen bringt eine deutliche Verbesserung der Wohnraumsituation: „Alles ist auf die Bedürfnisse von Menschen mit schweren mehrfachen Beeinträchtigungen und hohem Unterstützungsbedarf ausgerichtet. Mit der Wohnbauförderung werden nicht nur Miet- und Eigentumswohnungen errichtet, sondern auch dieser so wichtige Wohnraum für Menschen mit Betreuungsbedarf“, so Wohnbaulandesrätin Andrea Klambauer“, die sich freut, dass hier moderne Wohngruppen entstehen, die ein optimales Umfeld als Lebensraum und als Arbeitsplatz bieten.

Wohlbefinden und Beschäftigung werden gefördert

Insgesamt wird das neue Konradinum 36 Betreuungsplätze (statt bisher 35) in fünf Wohngruppen bieten. Dabei soll es auch zwei Kurzzeitbetreuungsplätze integriert in den Wohngruppen und ein Zimmer (mit zwei Plätzen) mit der Möglichkeit der Betreuung von jungen Beatmungspatientinnen und –patienten geben. Zur gezielten Förderung und Beschäftigung der Bewohnerinnen und Bewohner sind Räumlichkeiten außerhalb der Wohngruppen vorgesehen. Dort finden während des Tages Angebote - wie handwerkliche und kreative Tätigkeiten, basale Förderungen und Therapien - statt.

Wichtiges Bauvorhaben für „Gemeinnützige“

„Wir freuen uns, dass wir mit der Realisierung des neuen Konradinums das Land Salzburg unterstützen können und hier ein neues Zuhause für Menschen mit besonderen Bedürfnissen errichten dürfen. Derartige Bauvorhaben gehören mit zu den wichtigsten Aufgaben für gemeinnützige Bauvereinigungen“, so Markus Sturm, Direktor der gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaft „salzburg“.

Daten und Fakten

  • Baubeginn: März 2019
  • Planmäßige Fertigstellung: Herbst 2020
  • Architekt: Thalmeier Architektur Zt GmbH
  • Baurechtsnehmer/Bauherr: Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgenossenschaft „salzburg“ reg. Gen.m.b.H.
  • Baukosten rund 8,4 Millionen Euro (davon rund 1,7 Millionen Euro Wohnbauförderung)
  • Das Grundstück umfasst 4.000 m² Bauland und weitere 4.000 m² Grünland für die Außengestaltung als Park- und Erholungsfläche. Es ist direkt im Ortszentrum von Eugendorf, neben Kindergarten, Volks- und Hauptschule sowie der örtlichen Pfarre gelegen. LK_191113_11 (ram/sm)

Mehr dazu

Medienrückfragen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8921060, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at und Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum