Im Thumersbachtal drohen weitere Murenabgänge

Sechs Gebäude werden evakuiert / Empfehlung an Einwohner: Kein Aufenthalt im Freien

Salzburger Landeskorrespondenz, 20.11.2019
 

(LK)  Die Bezirkshauptmannschaft Zell am See informiert, dass nach dem Murenabgang im Thumersbachtal am Nachmittag in den kommenden Stunden weitere großflächige Rutschungen möglich sind. Betroffen im Tal ist der Bereich Mitterberg rund um den Skitourenparkplatz.

„Der Bevölkerung wird daher empfohlen, sich bis auf Weiteres nicht im Freien aufzuhalten und wenn möglich höher gelegene Stockwerke aufzusuchen und dort zu verbleiben“, so Bezirkshauptmann Bernhard Gratz. Die Einsatzleitung beobachtet die Situation nach dem Starkregen laufend und wird die Bevölkerung informieren, wenn sich die Gefahrenlage ändert. Sechs Gebäude werden aktuell evakuiert. (Ergänzung 18.06 Uhr): Die Schulen und der Kindergarten in Thumersbach bleiben morgen geschlossen. LK_191120_65 (sm/fw/grs)

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum