Tourismus: Salzburg am Weg zur Ganzjahres-Destination

2018/2019 positiv abgeschlossen / Alle Bezirke verzeichnen ein Plus / Sommer und Winter fast gleichauf

Salzburger Landeskorrespondenz, 22.11.2019
 

(LK)  Wintersaison von Dezember bis März, Sommersaison von Juni bis September. Diese Zeiten sind in Salzburg vorbei. Die Gäste kommen mittlerweile das ganze Jahr über, was die aktuellen Zahlen aus dem Sommer und speziell Oktober 2019 zeigen. „Qualitätsverbesserung und ein Tourismusziel, mit all den positiven Effekten auf Wirtschaft und Arbeitsmarkt, für das ganze Jahr - das war und ist unser Ziel“, betont Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

„Natürlich haben wir nach wie vor die besonders starken Monate, im Februar zum Beispiel oder auch im Juli, aber der Oktober war heuer außergewöhnlich. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen wir ein Plus von 8,2 Prozent bei den Nächtigungen, das sind absolut um 96.258 mehr. Was besonders positiv ist, dass davon alle Bezirke profitieren“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Fast 50:50 bei Sommer und Winter

Und auch der Sommer zieht kräftig an. Mittlerweile hat die warme Jahreszeit einen Anteil von 46 Prozent der Nächtigungen und hat bei den Ankünften bereits die Nase vorne (51 Prozent). Hier gibt es eine Steigerung von 5,3 Prozentpunkten seit dem Sommer 2008/2009. Der direkte Vergleich von heuer: Im Winter konnte man das Ergebnis bei den Nächtigungen leicht steigern, es waren um zirka 7.300 mehr. Das Sommerhalbjahr – Mai bis Oktober – allerdings legte um 3,3 Prozent zu, das sind um 441.955 Nächtigungen mehr. In absoluten Zahlen sind das knapp 13,8 Millionen Nächtigungen in Salzburg von Mai bis Oktober 2019.

Oktober: Lungau mit 21,9 Prozent plus

Alle Bezirke haben zum Nächtigungsplus im Oktober beigetragen, besonders ins Auge fällt der Lungau mit plus 21,9 Prozent. Danach kommt gleich die Stadt Salzburg mit plus 11,3 Prozent, der Pongau mit plus 9,2 Prozent, der Tennengau mit plus 7,3 Prozent, der Pinzgau mit plus 6,6 Prozent und der Flachgau mit plus 2,8 Prozent.

Tourismusjahr positiv abgeschlossen

2018/2019 wurden im gesamten Land zirka 29,7 Millionen Übernachtungen gezählt. Das entspricht einem Plus von 450.000 beziehungsweise 1,5 Prozent. „Dieses Ergebnis ist der Erfolg der vielen im Tourismus tätigen Unternehmerinnen und Unternehmer und ihrer engagierten Mitarbeiter, zu dem ich herzlich gratuliere. Unabhängig von Nächtigungszahlen muss unser Ziel weiterhin die Qualität des Angebots und die Wertschöpfung der Betriebe sein. Daran arbeiten wir weiterhin unter Einbeziehung der gesamten Branche“, betont Landeshauptmann Haslauer. LK_191122_70 (mel/grs)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Melanie Hutter/Landes-Medienzentrum