Salzburg redete über Integration – und hat gelernt

Diskussionsrunde mit Chefredakteuren / Präsentation im Landtag am 4. Dezember / Mehr als 70 Veranstaltungen von rund 3.000 Personen besucht

Salzburger Landeskorrespondenz, 26.11.2019
 

(HP)  Salzburg redete im Rahmen des Schwerpunktjahres Dialog2019 über Integration – und hat dabei viel gelernt. „Die Frage der Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft führt zu intensiven gesellschaftlichen Debatten, in welche Richtung sich unser Land entwickeln soll. Das Jahr hat viele schöne Begegnungen hervorgebracht und uns einige wichtige Erkenntnisse und neue Ideen geliefert. Viele Gemeinsamkeiten wurden erkannt. Und unser Dialog geht weiter“, betonte Integrationslandesrätin Andrea Klambauer anlässlich der Abschlusstage, deren Programm noch bis 4. Dezember voll mit Veranstaltungen ist.

Unter anderem stand heute eine Diskussionsrunde mit Chefredakteuren von Salzburger Medien zum Thema Integration in St. Virgil in Salzburg auf dem Programm. Am Gespräch beteiligten sich Manfred Perterer (Salzburger Nachrichten), Gerd Schneider (ORF), Doris Thallinger (Die Salzburgerin), Michaela Gründler (Apropos) und Julia Hettegger (Bezirksblätter). Moderation: Franz Wieser, Leiter des Landes-Medienzentrums.

Dialog2019 im Landtag

Als Schlusspunkt des Schwerpunktjahres präsentiert das Projektteam die wichtigsten Erkenntnisse und Programm-Höhepunkte im Landtag am Mittwoch, 4. Dezember. Gemeinsam mit Landtagsabgeordneten und Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern wird dabei diskutiert, wie Integration in Salzburg zukunftsfit gemacht werden kann. Insgesamt fanden zum Dialog 2019 mehr als 70 Veranstaltungen statt, die von rund 3.000 Personen besucht wurden. LK_191126_51 (grs/mel)

Medienrückfragen: Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum