3,5 Millionen Gäste sehen den Salzburger Christbaum in Wien

2.000 LED-Lichter und ein Gruß an die Bundeshauptstadt

Salzburger Landeskorrespondenz, 27.11.2019
 

(HP)  Tausende Gäste aus dem In- und Ausland sehen sie täglich. Sie trotzt Wind, Regen und Schnee und steht für einen weihnachtlichen Gruß aus Salzburg – die 32 Meter hohe Fichte aus Embach, die heuer den Christkindlmarkt auf dem Wiener Rathausplatz schmückt. Kürzlich hat Landeshauptmann Wilfried Haslauer gemeinsam mit dem Wiener Bürgermeister Michael Ludwig den Christbaum aus dem Pinzgau mit 2.000 LED-Lichtern erleuchtet und dabei den Adventmarkt feierlich eröffnet.

 

 

Landeshauptmann Haslauer verwies dabei auf die langjährige Verbundenheit Salzburgs mit Wien und betonte: „Der Christbaum aus Embach ist ein freundlicher Gruß Salzburgs an alle Gäste der Bundeshauptstadt, die sich am Christkindlmarkt vor dem Wiener Rathaus erfreuen.“ Dieser hat bis 26. Dezember geöffnet, der Pinzgauer Christbaum steht bis zum Drei-Königs-Tag am 6. Jänner. Dann werden ihn zirka 3,5 Millionen Gäste gesehen haben. BT_191127_52 (grs/mel)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum