25 Jahre gemeinsamer Weg in Ostafrika und Lateinamerika

Salzburger Regionalkooperationen mit Singida in Tansania und San Vicente in El Salvador

Salzburger Landeskorrespondenz, 29.11.2019
 

(LK)  Seit 25 Jahren bestehen Regionalkooperationen mit San Vicente in El Salvador und Singida in Tansania, die mit dem Land Salzburg als verlässlichem Partner immer wieder neue Initiativen umsetzen. „Dies ist unser Beitrag zur internationalen Friedens­-, Umwelt­- und Sozialpolitik und damit auch eine Investition in unsere Zukunft in einer globalisierten Welt“, betont Landesrätin Andrea Klambauer zum Jubiläum.

„Wir arbeiten unabhängig und auf Augenhöhe mit unseren Kooperationspartnern, um die Zivilgesellschaft vor Ort zu stärken“, berichtet Hans Eder, Direktor des Vereins Intersol, der die Zusammenarbeit mit El Salvador umsetzt. Der Schwerpunkt liegt auf Biolandbau, Frauen- und Jugendförderung, aber auch Projekte zu sauberem Trinkwasser und zur Abwasserentsorgung gehören zum Programm.

Investition in die Menschen

Perspektiven eröffnen und die Schwächsten schützen hat sich die Regionalkooperation und Städtepartnerschaft mit Singida im ostafrikanischen Tansania auf die Fahnen geheftet. „Gemeinsam mit unseren tansanischen Partnern entwickeln wir Programme, um die Lebensqualität und die Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben nachhaltig zu verbessern. Zuletzt hat sich der Schwerpunkt weg von Infrastruktur hin zur direkten Förderung der Menschen verändert“, erklärt Koordinatorin Judith Schröcksnadel. LK_191129_63 (sm/mel)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum