Landesbedienstete gewannen beim Radeln

Erstmals Fahrrad unter 111 Aktionsteilnehmern von „Salzburg radelt“ verlost

Salzburger Landeskorrespondenz, 29.11.2019
 

(LK)  Michael Quintus vom Landesrechnungshof kann sich getrost als Vielradler bezeichnen. 1.300 Kilometer hat er zwischen März und September zurückgelegt. „Da ist das Los auf einen ganz fleißigen Pedalritter gefallen. Radler profitieren dreifach: Sie tun etwas für ihre Gesundheit, schonen das Klima und entlasten die Verkehrswege“, sagte Personallandesrat Josef Schwaiger heute, Freitag, bei der Überreichung des Hauptpreises der Aktion Salzburg radelt im Landesdienst. Michael Quintus jedenfalls darf sich über ein City-Bike im Wert von 650 Euro freuen.

3.000 Salzburgerinnen und Salzburger haben bei der Aktion insgesamt mitgemacht. Neben 135 Betrieben haben sich heuer auch 27 Gemeinden, fünf Schulen und zehn Vereine, Organisationen und Pfarren beteiligt, darunter auch 111 Landesbedienstete. Alle, die mindestens 100 Kilometer geradelt sind, nahmen an der Verlosung von 15 Preisen teil. Den Hauptpreis hat heuer erstmals die Personalabteilung zur Verfügung gestellt.

Schnellste Verbindung in den Job

„Von Tür zu Tür bin ich doppelt so schnell unterwegs wie mit anderen Verkehrsmitteln. Schlechtes Wetter gibt es für mich keines, nur geeignete Kleidung. In Wien bin ich vor meiner Tätigkeit beim Landesdienst ebenfalls so gut wie ausschließlich per Fahrrad unterwegs gewesen. Noch mehr Abstellplätze am Dienstort wären toll“, so der glückliche Gewinner Michael Quintus.

„Salzburg radelt“ geht nächstes Jahr weiter

Alle, die wissen wollen, wie viele Kilometer sie im Jahr radeln, ist eine ganzjährige Eintragung oder ein Mit-Tracken der zurückgelegten Kilometer über die neue App bei „Salzburg radelt“ möglich. Am 21. März 2020 startet die nächste Runde, dann gibt es wieder viele attraktive Preise zu gewinnen. „Salzburg radelt“ ist Teil der österreichweiten Motivationskampagne „Österreich radelt“ und eine gemeinsame Aktion von Land und Stadt Salzburg, Salzburger Gebietskrankenkasse, Salzburger Landeskliniken, AUVA, Universität Salzburg, Arbeiterkammer, ORF Salzburg und klimaaktiv und wird vom Klimabündnis durchgeführt. LK_191129_60 (sm/mel)

Medienrückfragen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum