Salzburg AG: 166,4 Millionen Euro für Infrastruktur

Höchstes Investitionsbudget in der Unternehmensgeschichte
Salzburger Landeskorrespondenz, 10. December 2019

(HP)  Die Salzburg AG investiert im nächsten Jahr fast 170 Millionen Euro in die weitere Modernisierung von Salzburgs Infrastruktur und damit um ein Fünftel mehr als noch 2019. „Mit dem größten Investitionsbudget der Unternehmensgeschichte gehen wir 2020 den eingeschlagenen Weg der konsequenten Digitalisierung der Salzburger Infrastruktur konsequent weiter“, betonte Wilfried Haslauer, Aufsichtsratsvorsitzender der Salzburg AG.

„Die Salzburg AG hat den Wandel im Energie- sowie Telekombereich früh erkannt und schon 2016 begonnen, die Weichen vom reinen Energie- und Infrastrukturdienstleister hin zu einem digitalen Technologieunternehmen zu stellen“, betont Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

31,9 Millionen Euro für das Breitbandnetz

Mehr als zwei Drittel der Zukunftsinvestitionen gehen in die weitere Erneuerung und Modernisierung der Netze für Strom, Fernwärme, Erdgas und Wasser. Davon setzt das Unternehmen rund 31,9 Millionen für den weiteren Ausbau des Breitbandnetzes ein. 15,9 Millionen Euro gehen in die Verbesserung und den Ausbau der Erneuerbaren Energien. 12,9 Millionen Euro werden zur weiteren Attraktivierung der Obusse und der Lokalbahn eingesetzt. In die Entwicklung innovativer Ideen und neuer Märkte investiert die Salzburg AG 1,1 Millionen.

Konsequent zum digitalen Technologieunternehmen

Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG: „Das Investitionsbudget 2020 ist ein klares Bekenntnis der Salzburg AG zum Standort und zur Erreichung der Klimaziele des Landes. Wir investieren heuer so kräftig wie noch nie ganz gezielt in die Versorgungsicherheit, in die digitale Zukunft und in den Ausbau des öffentlichen Verkehrs sowie der erneuerbaren Energie im Bundesland Salzburg.“ LK_191210_61 (sm/mel)

 

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum