Böllerschüsse fürs Christkindl

Traditionelles „Christkindlanschießen“ auf der Festung Hohensalzburg
Salzburger Landeskorrespondenz, 24. December 2019

(LK) Das Christkind wird in Salzburg nicht leise, sondern lautstark begrüßt, das hat Tradition: Auch heuer nehmen am 24. Dezember um 12.00 Uhr die Festungsprangerstutzenschützen auf der Kuenburgbastei der Festung Hohensalzburg dazu Aufstellung.

„Dieses festliche Schützenfeuer ist ein Gruß herunter auf die Landeshauptstadt für seine Bewohnerinnen und Bewohner sowie Gäste. Für viele Salzburgerinnen und Salzburger und auch für mich bedeutet es den Beginn der ruhigen und besinnlichen Zeit“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Zurückverfolgt werden kann das festliche Schießen auf der Festung Hohensalzburg bis ins 17. Jahrhundert. Seither wird die Geburt des Heilands nach Beendigung der Mittagsglocken zum Angelus (Engel des Herrn) lautstark angekündigt. BT_191224_10 (ram/grs)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum