Wolfgang Saliger wurde zum Dritten Landtagspräsidenten gewählt

Die Faistenauerin Waltraud Ebner übernahm ÖVP-Mandat von Hannes Miller
Salzburger Landeskorrespondenz, 18. October 2006

(LK)  Am Beginn der Plenarsitzung des Salzburger Landtages gelobte heute, Mittwoch, 18. Oktober, Landesamtsdirektor Hofrat Dr. Heinrich Christian Marckhgott Waltraud Ebner aus Faistenau als neue ÖVP-Abgeordnete an. Sie folgt Hannes Miller nach, der auf sein Mandat verzichtet hatte. Da Waltraud Ebner die nunmehr jüngste Abgeordnete ist, wurde sie auch zur Schriftführerin bestellt. Sie ersetzt damit Dr. Florian Kreibich (ÖVP) und übt die Schriftführer-Funktion gemeinsam mit Dipl.-Ing. Sonja Hartl (SPÖ) aus. Waltraud Ebner übernimmt auch die Ausschusssitze von Hannes Miller und gehört demnach dem Bildungs-, Schul-, Sport- und Kulturausschuss, dem Finanzüberwachungsausschuss und dem Petitionsausschuss an.

Anschließend erfolgte die Neuwahl des Dritten Präsidenten des Salzburger Landtages, nachdem LAbg. Gudrun Mosler-Törnström (SPÖ) auf dieses Amt zur Halbzeit der Legislaturperiode vereinbarungsgemäß verzichtet hatte. Zum neuen Dritten Präsidenten wurde einstimmig der ÖVP-Abgeordnete Wolfgang Saliger gewählt.

Landtagspräsident Johann Holztrattner dankte Hannes Miller und LAbg. Gudrun Mosler-Törnström, die dem Landtag weiterhin als Abgeordnete angehört, für deren Leistungen und Engagement im Salzburger Landesparlament.

Waltraud Ebner wurde am 12. April 1980 in Faistenau geboren. Nachdem sie die Volks- und Hauptschule in ihrer Heimatgemeinde abgeschlossen hatte, besuchte sie die land- und hauswirtschaftliche Fachschule Heffterhof. Danach begann sie beim Amt der Salzburger Landesregierung eine Lehre als Bürokauffrau, legte anschließend die Dienstprüfungen sowie die Abendmatura ab. Heute ist sie in der Gruppe Gewerbe und Baurecht der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung tätig. Sie war seit 1996 im Ortsgruppenvorstand der JVP Faistenau, übte zwei Jahre die Funktion der Obfrau und einige Jahre die der Mädchenreferentin aus. Anschließend wurde sie in den Bezirksvorstand der JVP Flachgau gewählt und einige Jahre später auch in den Landesvorstand der JVP Salzburg. Seit 2004 ist sie Gemeindevertreterin in Faistenau. Derzeit ist sie auch Landesobfrau der JVP Salzburg.

Der heutige Marketingberater Wolfgang Saliger wurde am 24. April 1946 in Seekirchen geboren und studierte nach der Matura am Akademischen Gymnasium in Salzburg und Wien Geschichte und Philosophie. Anschließend trat er in die Dienste der Firma Alpi, wo er als Werbe- und Marketingleiter tätig war. 25 Jahre hindurch fungierte er als Zentralbetriebsratsobmann und von 1984 bis 1991 als Vizepräsident der Salzburger Arbeiterkammer sowie 1992/93 als Mitinitiator der Salzburger Arbeitsstiftung. Von 1979 bis 1988 war er Gemeindevertreter in Plainfeld und von 1989 bis 1991 Mitglied des Bundesrates. Dem Salzburger Landtag gehört Wolfgang Saliger seit 1991 an und ist Bereichssprecher für Verkehr, Familie, Arbeitnehmer, Zentralraum, Feuerwehren, Sicherheit sowie Europa. Seit 1992 ist der nunmehrige Dritte Präsident des Salzburger Landtages auch Bezirksobmann der Flachgauer ÖVP. k210-30

Franz Neumayr wird den Redaktionen für das Landespressebüro Fotos von der Wahl Wolfgang Saligers zum Dritten Landtagspräsidenten sowie der Angelobung von LAbg. Waltraud Ebner anbieten.