Für das Leben und die Natur lernen

Kostenlose Workshop-Reihe zur Natur- und Umweltbildung für Lehrer und Schüler
Salzburger Landeskorrespondenz, 22. January 2020

(LK)  Fürs Leben lernen – diesen ursächlichen Auftrag der Schule erfüllt eine Aktion des Landes im besten Sinne des Wortes: In der kostenlosen Workshop-Reihe zur Natur- und Umweltbildung lernen Lehrkräfte, Umweltthemen zu vermitteln, und die Schülerinnen und Schüler erfahren Wissenswertes zu Umwelt, Natur und Konsumverhalten. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite des Landes.

 

 

„Ein verantwortungsvoller Umgang mit Natur und Umwelt will bereits in jungen Jahren gelernt sein. Kinder sind die Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger von morgen“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn. Und Bildungslandesrätin Maria Hutter ist überzeugt: „Bildung ist das wesentliche Instrument, um Kinder und Jugendliche zu sensibilisieren, Bewusstsein zu schaffen und Handlungskompetenzen zu vermitteln.“

Elf Workshops stehen zur Auswahl

Die Natur- und Umweltabteilung des Landes Salzburg hat ein umfangreiches Programm ausgearbeitet. Insgesamt stehen elf Workshops zur Auswahl (siehe Beilage). Die Workshops unterstützen heuer erstmalig Lehrkräfte, Umweltthemen im Unterricht spannend und informativ zu vermitteln. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich dabei mit aktuellen Umweltfragen auseinander, erfahren, warum Konsumverhalten eine Belastung für die Umwelt und Natur sein kann und welche Folgen die Übernutzung der natürlichen Ressourcen hat. Sie lernen, nach Lösungen zu suchen und entwickeln dabei Kompetenzen für praxistaugliches verantwortungsvolles Handeln gegenüber Mitmenschen, Umwelt und Natur.

Ökologischen Fußabdruck messen und spannende Exkursionen

Inhalte der Programme sind unter anderem der ökologische Fußabdruck, Klimawandel, Lebensmittel im Abfall und der Lebensraum Wiese. Spannend sind auch Exkursionen, die zum Beispiel zur Taugl, zu Mooren im Flachgau und in die Salzachau führen. Wissenswertes gibt es auch zur Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 und zur Aktion Green Event. Geleitet werden die Workshops von Fachleuten aus dem ganzen Bundesland. LK_200122_52 (grs/ram)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen:

Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Christian Blaschke, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum