„Der Gast ist König“ in den Museen im Land

Neuer Fortbildungslehrgang für den Besucherdienst / 17 Zertifikate übergeben
Salzburger Landeskorrespondenz, 29. January 2020

(LK)  „Der Gast ist König – dies gilt auch in den Museen im Land, und dabei spielt der erste Eindruck, sprich der erste Kontakt und die Betreuung durch das Aufsichtspersonal, eine entscheidende Rolle“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn. In Salzburg gibt es einen neuen Fortbildungslehrgang für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Besuchsdienst. 17 Personen erhielten gestern, Dienstag, von Kulturreferent Schellhorn ihre Zertifikate.

Der Lehrgang „Der Gast ist König“ umfasst vier Seminartage. Für die seit Hebst 2019 bisher angebotenen drei Gruppen haben sich 48 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet. Die Referentinnen und Referenten kommen aus der Erwachsenenbildung, Kommunikation, Sicherheit und aus dem Museumsbereich. Der Kurs soll das Verhalten des Personals gegenüber Besucherinnen und Besuchern perfektionieren helfen, wesentliche Regeln einüben und auf bestimmte Aspekte des Verhaltens im Notfall aufmerksam machen. Dieses neue Angebot bietet praxisnahe Informationen von Fachleuten aus verschiedenen Bereichen. Es geht aber auch um den Erfahrungsaustausch untereinander, die Möglichkeit, voneinander zu lernen und sich besser zu vernetzen. Er baut auf Erfahrungen des Besucherdienstes und auf Erwartungshaltungen der Gäste gleichermaßen auf und wurde von Dagmar Bittricher vom Volkskulturreferat und Freilichtmuseums-Direktor Michael Weese konzipiert. BT_200129_20 (kg/grs)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum